Skip to content

BYD verliert Spitzenposition an Tesla im ersten Quartal

  • BYD verliert Spitzenposition an Tesla im ersten Quartal
  • BYD-Aktie schließt trotz Rückgang an der Börse in Hongkong im Plus

Im Wettlauf um die Spitzenposition unter den Elektroautoherstellern musste der chinesische Autobauer BYD im ersten Quartal dieses Jahres seinen Spitzenplatz an den amerikanischen Konkurrenten Tesla abgeben. Laut einer aktuellen Mitteilung von BYD wurden im Zeitraum von Januar bis März rund 300.000 Elektrofahrzeuge verkauft, was einem Rückgang von 43 Prozent im Vergleich zum vorherigen Quartal entspricht. Im Gegensatz dazu erwarten Analysten, dass Tesla für das erste Quartal Verkaufszahlen in Höhe von etwa 458.000 Einheiten bekannt geben wird. Tesla steht kurz davor, seine Absatzzahlen zu veröffentlichen, während BYD seine Verkaufszahlen bereits offengelegt hat.

Im Jahr zuvor konnte BYD dank seines starken Wachstums auf dem chinesischen Markt, dem weltweit größten Automarkt, sowohl Tesla im Segment der Elektroautos überholen als auch Volkswagen als Marktführer im Gesamtabsatz von Fahrzeugen aller Antriebsarten ablösen. Für das laufende Jahr hat sich BYD ein Absatzziel von 3,6 Millionen Fahrzeugen gesetzt, was einem Wachstum von 20 Prozent entsprechen würde.

Trotz des Rückgangs im ersten Quartal konnte die BYD-Aktie an der Börse in Hongkong mit einem Plus von 0,5 Prozent bei 202,60 Hongkong-Dollar schließen. Die aktuellen Entwicklungen unterstreichen den intensiven Wettbewerb und die dynamischen Veränderungen im globalen Markt für Elektrofahrzeuge, in dem Tesla und BYD als führende Akteure gelten.

Quelle: Eulerpool Research Systems