Skip to content

Mustafa Suleyman: Neuer KI-Leiter bei Microsoft - Schlüsselrolle im Tech-Gigantenrennen

  • Mustafa Suleyman wird neuer KI-Leiter bei Microsoft
  • Microsoft verstärkt KI-Strategie mit renommiertem Experten und Neuausrichtung

Microsoft hat einen bedeutenden Schritt in seiner KI-Strategie unternommen, indem es Mustafa Suleyman, einen renommierten Führer und Unternehmer im Bereich der künstlichen Intelligenz, angeheuert hat. Suleyman, bekannt für seine Arbeit bei Googles DeepMind und als Mitbegründer des mit 4 Milliarden US-Dollar bewerteten KI-Startups Inflection AI, wird nun die Bemühungen des Softwaregiganten in Bezug auf Verbraucher-KI-Produkte leiten. Zusammen mit seinem Mitbegründer bei Inflection, Karén Simonyan, wird Suleyman eine neue Organisation innerhalb von Microsoft namens Microsoft AI führen, die sich auf die Integration von KI in Produkte wie Copilot sowie auf Forschung und andere Verbraucherprodukte konzentrieren wird.

Diese Rekrutierung ist in Silicon Valley ungewöhnlich und markiert einen entscheidenden Moment im Wettrennen der Tech-Giganten um KI-Dominanz. Mit Suleymans Wechsel zu Microsoft und Demis Hassabis, einem weiteren DeepMind-Mitbegründer, an der Spitze der KI-Abteilung von Google, sind nun zwei Schlüsselfiguren der KI-Branche in führenden und konkurrierenden Rollen bei diesen Technologieriesen.

Microsoft-CEO Satya Nadella hob Suleymans Ingenieursleistungen auf dem Gebiet der KI hervor und gab bekannt, dass auch mehrere Mitarbeiter von Inflection zu Microsoft stoßen werden, um Teil dieser neuen Division zu sein. Diese Bewegung deutet auf eine Neustrukturierung von Microsofts KI-Strategie hin, die zuvor über verschiedene Abteilungen verteilt war. Suleyman wird nun KI-Tools für Verbraucherprodukte wie Bing und Windows überwachen, während andere Führungskräfte wie Rajesh Jha und Kevin Scott spezifische Bereiche wie Microsoft 365 und KI-Forschung und -Partnerschaften leiten werden.

Diese Neuausrichtung und die Gründung einer neuen Abteilung erfolgen zu einem Zeitpunkt, an dem Microsoft seine KI-Investitionen diversifiziert. Nachdem OpenAI CEO Sam Altman zeitweise von seinem Posten entfernt wurde, griff Nadella persönlich ein, um seine Position wiederherzustellen, was die enge Beziehung und Abhängigkeit Microsofts von OpenAI unterstreicht. Früher in diesem Jahr investierte Microsoft auch in ein weiteres KI-Startup, Mistral AI, was Nadellas Engagement für die Beziehung zu OpenAI bestätigt.