Skip to content

Neue Macs mit M4-Prozessoren: Apple plant Markteinführung bis 2025

  • Neue Macs mit M4-Prozessoren bis 2025 geplant
  • Apple setzt auf KI-Fähigkeiten zur Stärkung im PC-Markt

Apple steht kurz vor der Markteinführung einer neuen Generation von Mac-Computern, die mit den innovativen M4-Prozessoren ausgestattet sind. Diese neue Chipserie legt einen starken Fokus auf Künstliche Intelligenz (KI) und soll ab Ende dieses Jahres schrittweise in die Produktpalette integriert werden, mit einer vollständigen Einführung bis Anfang 2025. Dies berichtete Bloomberg unter Berufung auf Insiderquellen.

Trotz der kürzlichen Einführung des MacBook Pro mit M3-Chip im November 2023 treibt Apple die Entwicklung voran. Die neue M4-Chipserie wird in mindestens drei Leistungsstufen erhältlich sein: Der Einstiegschip Donan, der Mittelklassechip Brava und der leistungsstärkste Chip Hidra. Apple plant, Donan in das Einstiegsmodell des MacBook Pro, die MacBook Airs und die günstigeren Mac Minis zu integrieren. Der Brava-Chip soll in den höherwertigen MacBook Pros, Mac Minis und im Mac Studio zum Einsatz kommen, während der Hidra-Chip für den leistungsstarken Mac Pro reserviert ist.

Die Betonung der KI-Fähigkeiten des M4 soll eine Reaktion auf den zunehmenden Wettbewerb durch sogenannte „AI PCs“ anderer Hersteller und die nachlassenden Verkaufszahlen der Macs sein. Die vollständigen Details zu den KI-Funktionen, die Apple plant, werden wahrscheinlich auf der jährlichen Worldwide Developers Conference enthüllt, die am 10. Juni stattfindet. Dieser strategische Schritt könnte Apple dabei helfen, seine Position im hart umkämpften PC-Markt zu stärken und auf die Anforderungen moderner Nutzer besser einzugehen.

Quelle: Eulerpool Research Systems