Skip to content

Siemens Healthineers plant neues Werk in Großbritannien

  • Siemens Healthineers plant neues Werk in Großbritannien
  • Stärkung der Präsenz und Produktionskapazitäten durch Investition von über 290 Millionen Euro

Siemens Healthineers hat den Beginn der Bauarbeiten für ein neues Werk in North Oxfordshire, Großbritannien, bekanntgegeben. Mit einer Investition von über 290 Millionen Euro wird die Anlage auf die Entwicklung und Produktion supraleitender Magnete spezialisiert sein, die in Magnetresonanztomographen zum Einsatz kommen. Das Werk, dessen Eröffnung für 2026 geplant ist, soll mehr als 1.300 neue Arbeitsplätze schaffen.

Diese Expansion unterstreicht das Engagement von Siemens Healthineers, seine Kapazitäten in Schlüsseltechnologien weiter auszubauen und seine Position im Bereich der medizinischen Bildgebung zu stärken. Die Investition trägt nicht nur zur regionalen Wirtschaft bei, sondern signalisiert auch das Vertrauen des Unternehmens in die Zukunft der medizintechnischen Forschung und Entwicklung.

Die Ankündigung dieses bedeutenden Projekts wurde von einer geringfügigen positiven Reaktion auf den Aktienmarkt begleitet, wobei die Aktie von Siemens Healthineers im XETRA-Handel zeitweise um 0,04 Prozent auf 52,50 Euro stieg. Dieser Schritt markiert einen wichtigen Meilenstein für das Unternehmen, da es seine globalen Fertigungskapazitäten ausbaut und auf langfristiges Wachstum abzielt.

Quelle: Eulerpool Research Systems