Skip to content

Super Micro Computer enthüllt revolutionäre KI-Systeme

Beim Start des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona präsentiert Super Micro Computer heute sein aufgestocktes Portfolio mit bahnbrechenden 5G-, KI- und Edge-Systemen.


Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, der heute startet, präsentiert das Unternehmen Super Micro Computer seine neuesten Innovationen im Bereich Speicherung und Servertechnologie. Vom 26. bis 29. Februar versammelt sich die Technologiebranche auf der jährlichen Messe, um die neuesten Entwicklungen im Bereich Mobilfunk und Telekommunikation zu präsentieren. Unter den Ausstellern ist auch Super Micro Computer, der derzeit an der Börse einen regelrechten Höhenflug erlebt. Mit Spannung werden die neuen Systeme erwartet, die der Hersteller GPU-basierter Systeme in einer Pressemitteilung ankündigte. Besonders im Fokus stehen dabei Lösungen für die aktuellen Trendthemen 5G-Technologie und künstliche Intelligenz (KI).


Die neuen Infrastrukturlösungen von Super Micro Computer sollen nicht nur die Leistung und Effizienz von 5G- und Telekommunikations-Workloads verbessern, sondern auch innovative Anwendungen im Bereich KI ermöglichen. In enger Zusammenarbeit mit Intel, AMD und NVIDIA wurden dabei Systeme entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse der Telekommunikationsbranche zugeschnitten sind. Besonders interessant ist das neue System, das den NVIDIA Grace Hopper Superchip verwendet, der eigens für KI-Anwendungen und High Performance Computing entwickelt wurde. Dieser kommt im hochdichten ARS-111GL-NHR-System von Super Micro Computer zum Einsatz. Mit seiner leistungsstarken Kombination von Funktionen und dem kompakten Formfaktor ist es ideal geeignet für große Sprachmodelle und generative KI-Anwendungen.


Ein weiteres Highlight auf dem MWC ist das Hyper-E-System von Super Micro, das Platz für bis zu drei NVIDIA-GPUs bietet und speziell für die Ansprüche von Edge-Computing optimiert wurde. Diese Technologie verarbeitet Daten nicht mehr in weit entfernten Rechenzentren oder der Cloud, sondern direkt am Rand des Netzwerks, wo sie generiert werden. Dadurch werden Latenzzeiten reduziert und die Effizienz erhöht. Auch eine interaktive Einzelhandelslösung mit einem 3D-Avatar, die das Einkaufserlebnis im Geschäft revolutionieren soll, wird von Super Micro Computer präsentiert.


Super Micro Computer hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinen nachhaltigen und hochmodernen Servern den anspruchsvollen Anforderungen der Telekommunikationsbranche gerecht zu werden. Dabei stehen nicht nur technische Lösungen im Vordergrund, sondern vor allem der Nutzen für die Kunden. Die Building-Block-Architektur ermöglicht es, KI-Fähigkeiten an den Rand des Netzwerks zu bringen und leistungsfähige, maßgeschneiderte Lösungen für individuelle Anforderungen zu schaffen. Für Kunden bedeutet das eine Investition in zuverlässige und effiziente Technologien.


Die Begeisterung der Investoren auf der NASDAQ für die Produkte von Super Micro Computer ist bereits spürbar. Nach einem beeindruckenden Gewinn von über 200 Prozent seit Jahresbeginn, zeigt sich die Super Micro-Aktie auch im vorbörslichen Handel erfreut über die Neuheiten, die auf dem MWC präsentiert werden. Analysten von Rosenblatt Securities sehen noch weitere Potenziale und prognostizieren eine anhaltende positive Entwicklung des Unternehmens.


"Wir erweitern unser Portfolio konsequent, um den anspruchsvollen Anforderungen der Telekommunikations- und 5G-Märkte sowie dem Bereich Edge AI gerecht zu werden. Bei Supermicro geht es nicht nur um Technologie, sondern um konkrete Vorteile für unsere Kunden. Mit unserer Building-Block-Architektur bringen wir schnell die KI-Fähigkeiten von Rechenzentren an den Rand des Netzwerks [...] Wir sind stolz darauf, Lösungen zu schaffen, die eine höhere Energieeffizienz und Leistung pro Watt ermöglichen und es Betreibern ermöglichen, maßgeschneiderte Lösungen für ihre spezifischen Anforderungen zu schaffen", so Charles Liang, Präsident und CEO von Super Micro Computer, in der Pressemitteilung.