Skip to content

Uber enttäuscht mit Quartalszahlen: Verlust trotz Umsatzsteigerung

  • Uber verzeichnet im ersten Quartal 2024 einen Verlust pro Aktie von 0,32 US-Dollar.
  • Der Umsatz stieg auf 10,13 Milliarden US-Dollar, über den Erwartungen, dennoch sanken die Aktien um 6,03 Prozent.

Uber hat im ersten Quartal 2024 entgegen den Erwartungen einen Verlust verbucht, trotz einer Steigerung des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr. Der US-amerikanische Fahrdienstvermittler meldete einen Verlust von 0,32 US-Dollar je Aktie, während Analysten einen Gewinn von 0,22 US-Dollar je Aktie prognostiziert hatten. Im Vorjahresquartal lag der Verlust noch bei 0,08 US-Dollar je Aktie.

Der Umsatz stieg auf 10,13 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg gegenüber dem Vorjahresumsatz von 8,82 Milliarden US-Dollar, und übertraf die Markterwartungen von 10,09 Milliarden US-Dollar leicht. Trotz des Umsatzwachstums sanken die Aktien von Uber im vorbörslichen Handel an der NYSE um 6,03 Prozent auf 66,18 US-Dollar.

Diese Zahlen zeigen, dass Uber zwar im Umsatz wächst, aber mit Herausforderungen hinsichtlich der Rentabilität konfrontiert ist, was die Investoren verunsichert und zu einem Kursrückgang vor Börsenbeginn führte.

Quelle: Eulerpool Research Systems