Skip to content

US-Währungshüter fordern mehr Inflationsdaten vor Zinssenkung – Märkte unbeeindruckt von jüngsten Protokollen

  • US-Währungshüter fordern mehr Inflationsdaten vor Zinssenkung
  • Märkte unbeeindruckt von jüngsten Protokollen

Der Ton bei der jüngsten Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve war eindeutig: Die geplante Zinswende soll mit Bedacht vorangetrieben werden. Die kürzlich veröffentlichten Protokolle der Ende Januar stattgefundenen Sitzung unterstreichen dies deutlich.

Die Akteure waren sich laut den Aufzeichnungen einig, dass es noch weiterer Signale bedarf, bevor eine Senkung der Zinsen in Betracht gezogen werden kann. Insbesondere wurde auf die Risiken hingewiesen, die mit einer zu frühen Zinssenkung einhergehen würden.

Die Märkte bleiben jedoch größtenteils unbeeindruckt von den neusten Entwicklungen. Weder Aktien-, noch Devisen- oder Anleihemärkte zeigten sich signifikant von den veröffentlichten Protokollen beeindruckt. Anleger an den Terminmärkten spekulieren weiterhin darauf, dass eine Zinswende nicht vor Juni stattfinden wird.

Fed-Chef Jerome Powell betonte erneut die Wichtigkeit einer sorgfältigen Herangehensweise an das Thema Zinssenkung. Er bestätigte eine mögliche Lockerung der Geldpolitik, jedoch hält er die nächste Fed-Sitzung im März für einen zu frühen Zeitpunkt für entsprechende Maßnahmen.

Die Mehrheit der Währungshüter war sich „im Großen und Ganzen“ einig, dass ein größerer Grad an Vertrauen in Bezug auf die Entwicklung der Inflation erforderlich ist, bevor Zinssenkungen in Betracht gezogen werden können. Es sei wichtig, die Situation genau zu beobachten und die Auswirkungen einer eventuellen Senkung sorgfältig abzuwägen.

Trotz der verhaltenen Aussagen bezüglich der Zinsentwicklung in den USA prognostizieren die Märkte weiterhin eine mögliche Zinssenkung in der Zukunft. Die Frage bleibt jedoch, ob die Fed bereit ist, Risiken einzugehen, um die Wirtschaft zu unterstützen. Eine klare Antwort hierauf gibt es derzeit nicht - die Entscheidungen der Fed werden weiterhin mit Spannung erwartet.