100% kostenlos, 4000+ Aktien, 20 Jahre Fundamentaldaten | AlleAktien Quantitativ »

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Rückblick: Diese 10 Aktien sind am meisten gesunken

14 Antworten

  1. Dirk sagt:

    wenn Du eine Aktie auf „Halten“ abstufst wie Vapiano und sie danach trotzdem noch signifikant weiter fällt, verstehe ich nicht, warum Du die Abstufung als richtig erachtest. Wenn sie richtig gewesen wäre, hättest Du auf „Sell“ herabgestufst und dem Leser nicht zum Halten und damit zu weiteren Verlusten raten sollen.

    • Lieber Dirk,

      da hast du natürlich recht. Im Nachhinein betrachtet wäre eine Verkaufen-Einstufung am besten gewesen. Immerhin ist es mir gelungen, die Aktie sofort nach schlechten Nachrichten, und noch vor dem weiteren massiven Kursverfall abzustufen.

      Liebe Grüße, Jonathan

  2. Annette Bliem sagt:

    Hallo Jonathan,
    Danke für deine Einschätzung, ich bleibe ruhig in ein paar“ gefallene“ Aktien investiert. GE und Wabtec sind in 2/19 fusioniert. Ich besitze 350 GE Aktien auf ein dänisches Depot. In dem Depot habe ich jetzt 1 Wabtec Aktie erhalten. In meinem Depot bei der Raiffeisenbank i Österreich habe ich 500 GE Aktien und kein Wabtec Aktie erhalten. Weisst du wo ich nähere Informationen zu diese Situation bekommen kann?
    Wo kann ich nachsehen wie viele GE Aktien auf 1 Wabtec Aktie kommt?

  3. Annette Bliem sagt:

    Mir fehlt die Zalando Aktie in der Watchlist. Du hast dich doch ein paar Mal mit ihr beschäftigt. Warum ist sie nicht gelistet?

    • Liebe Annette,

      Zalando wurde noch nie von Michael oder mir, sondern von einem externen Autor ausführlich analysiert. Daher steht sie auch (noch) nicht auf der Liste. Dort sind ausschließlich Aktien vorzufinden, die von Michael oder mir analysiert worden sind.

      Liebe Grüße, Jonathan

  4. Peter Zistler sagt:

    Ariva.de am Montag 18.3.2019 zu Zooplus:

    „Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Zooplus vor dem nächsten Kapitalmarkttag auf „Sell“ mit einem Kursziel von 78 Euro belassen. Der Onlinehändler für Haustierbedarf sei wegen einer „toxischen Mischung“ aus Preisdruck und zunehmenden Kosten auf dem schnellsten Wege nach unten, schrieb Analyst Christian Salis in einer am Freitag vorliegenden Studie.“

    Natürlich auch nur eine Meinung. Warum sie von zunehmenden Kosten schreiben, wird mir nicht klar. Preisdruck schon eher.

    • Peter Zistler sagt:

      Nun ja, der Markt hat ihnen heute recht gegeben -> nach unten!

    • Hallo Peter,

      ich denke, damit sind v.a. Logistik- und Zustellkosten gemeint. Die können tatsächlich etwas steigen. Allerdings auch bei den Wettbewerbern. Den Preisdruck sehe ich nicht.

      Heute hat Zooplus einen Ausblick auf 2019 gegeben: Erstmals soll der Umsatz unter 20% wachsen. Aber immer noch um etwa 14-18%. Der Free Cash Flow soll positiv bleiben, das EBIT zwischen -15 und + 5 Mio. EUR liegen.

      Heißt für mich: Zooplus wächst weiter. Baut den Marktanteil aus. Wird größer, kann besser verhandeln. Mehr Eigenmarken verkaufen. Der positive Free Cash Flow und die schuldenfreie Bilanz sichern ab.

      Wenn die Aktie weiter fällt und der neue Geschäftsbericht Ende März online ist, schreibe ich wohl ein Update. Denke aber nach wir vor, dass dieses Geschäftsmodell funktioniert und eines Tages steigende Cashflows generieren wird.

      Liebe Grüße, Jonathan

  5. Frank sagt:

    Fresenius hab ich jetzt zweimal blind nachgekauft. Eines der wenigen deutschen Unternehmen bei denen ich mich als Investor langfristig sehr wohl fühle. Bayer und BASF werde ich halten, aber nicht nachkaufen (da sind mir paar schweizer und amerikanische Alternativen irgendwie sympathischer).
    GE ist einer der wenigen US Platzhirsche (neben zB IBM), die mir nicht ins Depot kommen.
    Vapiano und Zooplus haben mir schon immer ein schlechtes Gefühl vermittelt. Bevor ich sowas kaufen würde, riskier ich lieber etwas Spielgeld in Las Vegas und hab da auch noch Spaß dabei. 😉 …und apropos Amiland: wenn man in der Fastfood Branche unbedingt bissl zocken will, gibt’s da echt neben den Platzhirschen paar absolut interessante „Newcomer“. Bin bald wieder zwei Monate in den Staaten, danach investier ich dann in die Ketten, wo mir die Burger am Besten geschmeckt haben. 😉
    Manchmal ist Bauchgefühl auch ganz ok. 🙂

  6. Deniz Ercetin sagt:

    Hallo Jonathan, vielen Dank für deine tollen Analysen!

    Ich habe bezüglich der Watchlist eine Frage. Die Spalte „Einschätzung“ zeigt die aktuelle Einschätzung, oder die Einschätzung zum Analysezeitpunkt? Fresensius steht aktuell bei Kaufen: heisst also kaufen heute?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »