fbpx

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Shell Aktien-Analyse: 125 Mrd. USD Cash sprudelt aus dem Boden – 6,5% Dividende

Shell. In den fast 200 Jahren Unternehmensgeschichte ist ein einzigartiges Unternehmen entstanden: Weltweit aktiv. Von der Förderung über die Verarbeitung bis hin zum Verkauf von Öl und Gas. Die Bilanz ist solide, der Cashflow sprudelt reichlich aus dem Boden. Damit wird eine Dividendenrendite von 6,5% ausbezahlt – und noch einiges mehr.

Aktienanalyse Royal Dutch Shell
ISIN GB00B03MLX29 (A-Aktie)
WKN A0D94M (A-Aktie)
Hauptsitz GB/Niederlande
Preis 29 USD
Ausstehende Aktien 8.349 Mio.
Marktkapitalisierung 242.100 Mio. USD
Nettoverschuldung 51.400 Mio. USD
Enterprise Value 293.500 Mio. USD
Free Cash Flow-Rendite 8,7%
Dividendenrendite 6,5%
Datum 24.09.2019

Überblick: Shell ist Europas #1 Öl- & Gasunternehmen

  • Der größte Wirtschaftszweig der Welt: Die Erdölindustrie ist von entscheidender Bedeutung, z.B. beim Transport (Autos, Flugzeuge, Schiffe) oder bei der Weiterverarbeitung zu Plastik & Chemikalien. Ohne Erdöl ist unser heutiges Leben nicht denkbar. Ganze Nationen leben davon (Saudi-Arabien, Norwegen…), riesige Vermögen sind in dieser Industrie aufgebaut worden. Nicht umsonst trägt Erdöl auch den Namen „das schwarze Gold“.
  • Shell ist einzigartig aufgestellt: Shell ist ein integrierter Öl- und Gaskonzern, deckt also die gesamte Wertschöpfungskette ab: Von der Erschließung einer Quelle über die Förderung über die Weiterverarbeitung in Raffinerien bis hin zum Verkauf in kleinen Mengen im 40.000 Tankstellen umfassenden Vertriebsnetz.
  • Der Cashflow sprudelt auch bei niedrigem Ölpreis: Durch diese tiefe Wertschöpfung kann sich das Unternehmen ein Stück weit vom Ölpreis entkoppeln – und auch bei einem tiefen Ölpreis noch viel Geld verdienen.
  • 125 Mrd. USD für die Aktionäre: Shell hat bekanntgegeben, in den nächsten 5 Jahren unglaubliche 125 Mrd. USD an die Aktionäre ausschütten zu wollen – mehr als 50% der aktuellen Marktkapitalisierung. Sollte man daher die Shell-Aktie jetzt kaufen und mitverdienen? Antwort & Auflösung wie immer in der Analyse!
Hol dir jetzt AlleAktien Premium und unlimitierten Zugriff auf über 250 hochwertige Analysen und Podcasts:

Triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens — werde Premium Mitglied

  • 250+ konkrete Analysen, Podcasts und Kursziele jede Woche
  • Lukrative Gewinnchancen vor allen Anderen erkennen
  • Zuversichtlich langfristig investieren

Mit freundlichen Grüßen,
Jonathan Neuscheler und Michael C. Jakob
(AlleAktien Gründer)

Du bist bereits Mitglied? Log dich hier ein
AlleAktien Premium ♕ testen »