Jonathan Neuscheler | AlleAktien Gründer, leidenschaftlicher Value-Investor, 4 Jahre Berufserfahrung in der Aktienanalyse und Abschluss als Bachelor of Arts (B.A.)

Ich bin begeisterter Value-Investor mit Fokus auf Dividendenaktien. Meine Strategie: Ich strebe langfristig die finanzielle Freiheit an. Mein Ziel ist es, von Jahr zu Jahr steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei bin ich langfristig denkend und agierend. Ich suche mir in Aktienanalysen systematisch Aktien mit einer hohen Renditeerwartung aus. An diesen beteilige ich mich dann und bleibe meist viele Jahre investiert. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Eine rationale Vorgehensweise ist mir sehr wichtig. Daher analysiere ich genau, was ich kaufe, bevor ich kaufe. Ich achte darauf, so wenig Risiken wie möglich einzugehen. Dies gelingt durch eine genaue Aktienanalyse und eine sinnvolle Diversifikation.

Stanley Black & Decker Aktienanalyse: Hammer Depotwert oder zersägte Rendite?

Aktienanalyse Stanley Black & Decker
WKN A1CTQA
Preis 108 USD
Ausstehende Aktien 152,5 Mio.
Marktkapitalisierung 16.470 Mio. USD
Nettoverschuldung 3.200 Mio. USD
Enterprise Value 19.670 Mio. USD
Datum 29.10.2018
Free Cash Flow-Rendite 5,8%
Renditeerwartung (IRR-Modell) 10,8-13,4%
Dividendenrendite 2,4%

Überblick: Stanley Black & Decker ist der weltgrößte Werkzeughersteller

  • Stanley Black & Decker wurde 1843 gegründet und ist mit einer 175-jährigen Unternehmensgeschichte eines der ältesten Unternehmen der USA.
  • Besonders beeindruckend: Das Unternehmen zahlt bereits seit 141 Jahren in jedem Jahr eine Dividende an seine Aktionäre aus. Seit 51 Jahren wird die Dividende jedes Jahr erhöht. Das spricht für eine enorme Qualität und Stabilität im Geschäftsmodell.
  • Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller von Werkzeugen. Zum Produktangebot zählen Handwerkzeuge (z.B. Hammer, Schraubenzieher und Sägen), elektrische Werkzeuge (z.B. Bohrmaschinen, Sägen…), Befestigungssysteme sowie Sicherheits- und Überwachungssysteme. Das Unternehmen verkauft jede Sekunde mehr als 50 Produkte.
  • Die Gewinne je Aktie können langfristig mit ca. 8% pro Jahr gesteigert werden. Die Dividendenrendite liegt bei attraktiven 2,4%.
  • Der Aktienkurs jedoch hat seit Januar 2018 um fast 40% nachgegeben. Daher stellt sich die Frage, ob sich die 175-jährige Erfolgsgeschichte des Unternehmens dem Ende nähert, oder ob der Kursrückgang eine Einstiegsgelegenheit zu einem stark rabattierten Preis ermöglicht.
  • In dieser Aktienanalyse gehen wir intensiv auf die Zukunftsperspektiven, das Geschäftsmodell, die Wachstumsaussichten, die Risiken und die Bewertung der Stanley Black & Decker-Aktie ein. Dabei errechnen wir auch den fairen Wert der Aktie.
  • Alle Premium-Analysen können jederzeit bequem als Podcast angehört werden.
Erhalte jetzt innerhalb von einer Minute Vollzugriff auf alle Inhalte von AlleAktien. Bestelle jetzt AlleAktien Premium, und triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens

Triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens — werde Premium Mitglied

  • Konkrete Analysen und Kursziele
  • Lukrative Gewinnchancen vor allen Anderen erkennen
  • Fundierte Investmentideen von anerkannten Experten

Mit freundlichen Grüßen,
Jonathan Neuscheler und Michael C. Jakob
(AlleAktien Gründer)

Du bist bereits Mitglied? Log dich hier ein
AlleAktien kontaktieren