fbpx

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Tomra Aktie bricht 30% ein – Recycling-Aktie jetzt kaufen?

Tomra. Das norwegische Unternehmen stellt Pfandflaschen-Automaten her. Außerdem werden Recycling-Anlagen zur Mülltrennung angeboten. Das Geschäftsmodell passt perfekt in die Zeit. Die Tomra-Aktie wurde von vielen Anlegern entdeckt, um von den Megatrends „Nachhaltigkeit“, „Kreislaufwirtschaft“ und „Recycling“ zu profitieren. Die Aktie ist regelrecht explodiert. Wir haben das Unternehmen vor 2 Monaten unter die Lupe genommen, damals war es uns zu teuer. Jetzt ist der Aktienkurs um 30% eingebrochen. Soll man die Recycling-Aktie daher jetzt kaufen?

Aktien-Update Tomra
Hauptsitz  Norwegen
ISIN NO0005668905
WKN 872535
Preis 220 NOK/22 EUR
Ausstehende Aktien 148 Mio.
Marktkapitalisierung 32.500 Mio. NOK
Nettoverschuldung 1.100 Mio. NOK
Unternehmenswert 33.600 Mio. NOK
Datum 18.10.2019
Alte Einschätzung  halten
Neue Einschätzung halten

 

 

 

Geschäftsmodell im Kurzüberblick: Tomra mit nachhaltigen Angeboten

Tomra ist ein norwegisches Unternehmen und in zwei Geschäftsbereichen aktiv. Beide Geschäftsbereiche erzielen ca. 50% des Unternehmensgewinns.

 

1. Herstellung & Wartung von Pfandautomaten

In Deutschland sind Pfandautomaten allgegenwärtig. In anderen Ländern noch nicht. Während in Deutschland nur 1% der Weltbevölkerung lebt, stehen hierzulande rund 40% der Pfandautomaten. Immer mehr Länder ziehen nach und haben ebenfalls die Einführung von Pfandautomaten beschlossen. Das wird in den nächsten Jahren für einen kräftigen Anstieg der Nachfrage bei Tomra sorgen.

Denn das Unternehmen ist der Erfinder und Marktführer von Pfandautomaten. Der Anteil am Weltmarkt liegt bei über 70%. Das Geschäftsmodell ist nicht-zyklisch, die Wartung und der Austausch von alten Automaten sorgt für eine stabile Gewinnentwicklung.

 

2. Herstellung von Sortieranlagen/Recycling-Anlagen

Die zweite Hälfte des Unternehmensgewinns erwirtschaftet Tomra mit Sortieranlagen. Hinter diesem sperrigen Begriff verbergen sich hochautomatisierte Maschinen, die Materialien untersuchen und auftrennen. Das kann bspw. Müll sein, der in seine Einzelteile aufgetrennt werden soll (Papier, Plastik, Alu, Eisen…). Die Anlagen werden aber auch in anderen Branchen benötigt, u.a. im Bergbau und in der Lebensmittel-Industrie.

Man muss nicht lange überlegen, um zu erkennen, dass auch in diesem Geschäftsbereich erhebliches Wachstumspotential besteht. Der Großteil des Mülls wird nämlich immer noch verbrannt, verbuddelt oder einfach in andere Länder „exportiert“. Von einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft sind auch wir Europäer noch meilenweit entfernt.

Die zunehmende Meeresverschmutzung und die Fridays-for-Future-Bewegung sind nur zwei Beispiele, die deutlich machen, warum die Politik hier zunehmenden Handlungsbedarf sieht. Der dann über kurz oder lang in weiteren Aufträgen bei Tomra landen sollte.

 

Fazit zum Geschäftsmodell der Tomra-Aktie: Gute Aussichten

Ja, Tomra ist ein äußerst spannendes und zukunftsträchtiges Unternehmen. Alle Details zum Geschäftsmodell und Unternehmen findest du natürlich auch jederzeit in unserer ausführlichen Aktienanalyse von Tomra.

 

Bewertung der Tomra-Aktie: Auch nach 30% Kursrückgang noch sehr teurer

Diese exzellenten Zukunftsaussichten haben selbstverständlich viele Anleger und Investoren angelockt. Der Kurs explodierte regelrecht. In den letzten 10 Jahren verzehnfachte sich der Aktienkurs mal eben.

Tomra Aktienkurs der letzten 10 Jahre. Eine Verzehnfachung sieht man nicht alle Tage. Bildquelle: Comdirect.

Grundsätzlich sind steigende Kurse etwas Schönes. Und auch ein Zeichen dafür, dass sich ein Unternehmen gut entwickelt. Im Falle von Tomra gibt es aber ein Problem: Der Kurs stieg wesentlich stärker an als der Umsatz oder Gewinn des Unternehmens. Die Aktie wurde also laufend teurer. Die Bewertung stieg immer weiter an. Gut zu erkennen ist diese Entwicklung am Kurs-Umsatz-Verhältnis:

Die Tomra Aktie wurde immer teurer: 2018 lag das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei 3,8. Zwei Jahre zuvor war die Aktie noch zum 2,0-fachen Umsatz zu haben – und damit rund halb so teuer. 10 Jahre zuvor gab es die Tomra-Aktie gar zum 1,0-fachen Umsatz.

 

Der Umsatz von Tomra hat sich in den letzten 10 Jahren „nur“ um den Faktor 2,5 erhöht. Das sind zwar auch ordentliche 9% Wachstum pro Jahr. Aber eben keine Verzehnfachung, wie wir sie beim Verlauf des Aktienkurses erkennen können.

Wir erkennen also: Der Kurs der Tomra-Aktie hat sich in den letzten 10 Jahren verzehnfacht. Der Umsatz wurde aber nur um den Faktor 2,5 gesteigert. Folglich hat sich die Bewertung der Aktie vervierfacht. Statt mit dem einfachen Jahresumsatz wurde Tomra Ende 2018 mit dem 3,8-fachen Jahresumsatz bewertet.

Entsprechend hoch war auch das KGV: Es explodierte regelrecht bis auf einen aberwitzigen Wert von 48. In der Tomra-Aktienanalyse vom August 2018 war das Urteil des Autors daher klar: Die Aktie ist einfach zu teuer.

 

Tomra Aktie bricht 30% ein – jetzt günstig einsteigen?

Zwei Monate später ist die Aktie rund 30% eingebrochen.

Die Tomra-Aktie in den letzten 6 Monaten. Rund 30% ging es bergab. Bildquelle: Comdirect.

Viele Anleger haben uns angesichts des kräftigen Kurseinbruchs gefragt, ob wir unsere Einschätzung bei dieser „nachhaltigen Zukunfts-Aktie“ nun geändert haben. Um es kurz zu machen: Meiner persönlichen Meinung nach ist die Aktie für einen Einstieg oder Nachkauf immer noch viel zu hoch bewertet. In den folgenden Abschnitten möchte ich diese Meinung begründen:

 

1. Kursrückgang ist im langfristigen Chart noch völlig unbedeutend

Klar, die Aktie hat 30% abgegeben. Davor aber hat sie sich verzehnfacht. Bildquelle: Comdirect.

Wichtige Indikatoren wie das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegen immer noch bei einem Wert von 3,8. Bis 2016 konnte man die Aktie stets zu einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von weniger als 2 erwerben.

Dieses Bewertungs-Niveau wäre erst bei einem Aktienkurs von 120 NOK (Norwegische Kronen) bzw. 12 EUR erreicht. PS: Praktisch – 10 NOK entsprechen ziemlich genau einem EUR. So geht die Währungsumrechnung einfach. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau von 220 NOK/22 EUR bestehen somit weitere 45% Abwärtspotential bis zu einer Bewertung mit dem 2-fachen Umsatz.

 

2. Andere Aktien mit besseren Wachstumsaussichten sind preiswerter

An der Börse soll man keine Äpfel-Birnen-Vergleiche durchführen. Ich mache es in dieser Analyse trotzdem. Warum? Weil ich als Anleger vor der Wahl stehe, mein Kapital in ein Unternehmen meiner Wahl zu investieren. Wenn ich das Kapital in ein Unternehmen investiert habe, kann es nicht mehr im anderen Unternehmen für mich arbeiten. Um den Vergleich zu vereinfachen, stelle ich nur 2 Aktien zur Auswahl: Tomra und Microsoft. Vergleichen wir also wichtige Kennzahlen der beiden Unternehmen miteinander:

Tomra Microsoft
Logo
Umsatz-Wachstum 2019-2021e 6,0% p.a. 10,3% p.a.
Operative Gewinnmarge (EBIT-Marge) 12,1% 34,5%
Bilanz/Verschuldung Verschuldung beim 1,2-fachen Gewinn Schuldenfrei, Cashposition von 1,5 Jahresgewinnen (72 Mrd. Cash!)
KGV 2019e/2020e 38/34 27/23
Free Cash Flow-Rendite 2,6% 3,7%
Sicherheit der Entwicklung Teile des Geschäftes sind abhängig von der Konjunktur. Wiederkehrender Umsatz, Abo-Verträge. Breit diversifizierter Umsatz. Milliarden von Kunden.

Ich will ja nichts sagen, aber verglichen mit der Microsoft-Aktie spricht jeder einzelne Punkt für eine Investition in Microsoft – und nicht in Tomra. Das Wachstum ist höher, die Gewinnmarge ist höher, die Bilanz ist besser, die Bewertung günstiger und der Umsatz stabiler.

Auch dieser Vergleich macht deutlich: Andere Aktien haben mehr Chancen bei weniger Risiken. Und deshalb investiere ich lieber in Aktien wie Microsoft als in die Tomra-Aktie. Übrigens: Meine ausführliche Microsoft-Aktienanalyse kannst du dir hier direkt durchlesen und erfahren, wie viel Potential ich der Aktie noch zutraue.

 

Wann ist die Tomra-Aktie endlich kaufenswert?

Okay, das war genug zur Bewertung. Jetzt dürfte einige Leser sicherlich noch interessieren, ab welchem Kurs die Aktie für mich kaufenswert wird.

Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 2 wird bei einem Kurs von 120 NOK/ 12 EUR erreicht. Auf diesem Niveau würde ich gerne sofort einsteigen. Das KGV würde dann bei 20 liegen – was einem fairen Bewertungsabschlag gegenüber der Microsoft-Aktie mit einem KGV von 27 entsprechen würde. Denn Microsoft hat als stärker wachsendes und noch profitableres Unternehmen einfach eine Prämie verdient.

An dieser Stelle zeigt sich also einmal mehr: Geduld sollte man als Aktionär durchaus mitbringen.

 

Fazit zur Tomra Aktie: Weiterhin von der Seitenlinie beobachten

Tomra ist ein tolles Unternehmen mit anhaltend guten Wachstumsperspektiven. Dennoch gibt es andere Aktien (wie bspw. Microsoft) mit mehr Chancen und gleichzeitig weniger Risiken.

Die Aktie bleibt auf jeden Fall auf meiner Watchlist und ich werde die weitere Kursentwicklung beobachten. In den letzten 10 Jahren waren mit einer Investition in Tomra unglaubliche 1.000% Rendite möglich. Allerdings ist diese Kursentwicklung nur zu einem Teil auf die Umsatz- und Gewinnsteigerung des Unternehmens zurückzuführen. Einen größeren Effekt hatte der Anstieg der Bewertung. Wer als Investor vom Megatrend „Nachhaltigkeit“ profitieren möchte, hat eben nicht viele Alternativen. Dennoch sollten Investoren immer im Kopf behalten, dass alles seinen Preis hat. Der Preis der Tomra-Aktie war einfach zu hoch. Meiner Meinung nach ist er auch nach der 30%-Korrektur noch zu hoch.

Trends wie „Fleischersatz-Produkte“ (Beyond Meat) „, Arbeiten in einer neuen Umgebung (WeWork) oder Investitionen in Cannabis-Aktien/Wasserstoff-Aktien ziehen die Anleger magisch an. Hohe Wachstumsversprechen, der Durchbruch neuer Technologien und eine gehörige Portion „Hype“ sorgen für Phantasie. Wer träumt nicht davon, schon morgen reich zu sein?

Das Problem dabei: Oftmals setzen sich langfristig ganz andere Unternehmen durch, als anfangs erwartet. Google ist die 13. Suchmaschine, nicht die erste. Oder der Markt wird nicht so groß, wie anfangs erhofft/versprochen. Dann entweicht die Luft aus den Aktienkursen der gehypten Aktien schnell wieder. Tomra hingegen ist ein solides Unternehmen. Mit funktionierendem Geschäftsmodell. Mit stetig steigender Nachfrage. Mit solidem Gewinn. Aber dennoch ist mir persönlich die Aktie zu teuer. Aktien wie Microsoft lassen mehr Rendite bei weniger Risiko erwarten.

Wenn die Aktie weiter nach unten korrigieren sollte und unterhalb eines Kurses von 120 NOK/12 EUR zu haben ist, ändert sich meine Einschätzung. Dann wird die Tomra-Aktie für mich kaufenswert.

Wer dann einsteigt und die notwendige Geduld von einigen Jahren mitbringt, kann wohl erneut auf eine tolle Rendite hoffen. Und neben dem Kapitalzuwachs den Übergang zu einer nachhaltigeren Welt unterstützen.

Liebe Grüße,
Jonathan Neuscheler

Du willst sofort benachrichtigt werden, wenn der Kurs zurückgeht und ich kaufe? Melde dich jetzt in unserem AlleAktien Newsletter an. 100% kostenlos und unverbindlich. Keine Werbung, kein Spam. Jetzt anmelden.

  Eine Bitte noch, bevor du gehst: Wenn dir die Analyse gefällt und du mehr davon haben möchtest, unterstütze AlleAktien jetzt mit deiner AlleAktien Premium Mitgliedschaft!
Dir gefällt diese Analyse? Dann unterstütze unsere Arbeit und probiere doch einfach mal 30 Tage kostenlos AlleAktien Premium aus. Mit unserem AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) haben wir eine exklusive Strategie geschaffen, die eine deutliche Überrendite zu passiven ETF-Investments hat, weil wir nur in die qualitativ besten Unternehmen der Welt investieren. Probiere AlleAktien Premium jetzt absolut risikolos 30 Tage aus und lass uns dich mit unseren Analysen und unserer Performance begeistern, die du ganz einfach selbst umsetzen kannst:  

Dir gefällt die Aktienanalyse? 🤔
Teile uns jetzt 100% kostenlos und beeindrucke deine Freunde! 💸

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung von AlleAktien oder den für AlleAktien tätigen Autoren statt, dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst du nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten von AlleAktien treffen. AlleAktien und die für AlleAktien tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Der Autor hält derzeit keine Aktien von Tomra.

5 Antworten

  1. MKsAktien sagt:

    Vielen Dank fürs Update, Jonathan!

    Kleiner Geek-Kommentar: Im Podcast sagst du, dass 1000% Anstieg eine Verzehnfachung sei. Dabei hat man die schon bei +900% (+100% = Verdopplung, +200% = Verdreifachung usw.).

  2. Nimet Sperling sagt:

    Mal wieder bin ich sehr zufrieden mit meiner Entscheidung ein Premium Mitglied der Alle Aktien Community zu sein.

    Mein Mann und ich haben uns zu einem Kauf der Tomra Aktie entschieden, und das als der Wert der Aktie sogar noch höher stand als jetzt. Ich fühle mich gerade ertappt eine nicht so optimale Entscheidung getroffen zu haben und bin trotzdem zufrieden damit. Der Support des Unternehmens scheint mir noch immer richtig. Der Einstieg war offensichtlich falsch gewählt.

    Ich betrachte alle Fehler als notwendig und betitele diese als Lehrgeld

    Vielen Dank für eure tolle Arbeit, ich empfehle euch immer sehr gern weiter

    Beste Grüße aus dem schönen Hamburg
    Nimet Sperling

  1. 27. Oktober 2019

    […] Tomra Aktie bricht 30% ein – Recycling-Aktie jetzt kaufen? – is jetzt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »