fbpx

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Update zur Facebook Aktie: Kaufen oder nicht? Instagram als stark wachsende Cash-Cow

12 Antworten

  1. M. P. sagt:

    Danke für eure immer wieder erscheinenden Aktualisierungen von Analysen. Super Neuerung, diese Updates. Bitte weiter so….

  2. Luca Wiegel sagt:

    Sehr spannendes Update. Ich glaube Zuckerberg hat schon oft unter Beweis gestellt, dass es es einfach drauf hat und deshalb bin ich überzeugt von Facebook. Dennoch möchte ich mir lieber Tencent ins Depot legen, was haltet ihr für sinnvoll bzw bei welchem der beiden Unternehmen seht ihr die nächsten Jahre mehr Wachstum?
    Liebe Grüße

  3. Moritz Icking sagt:

    Sehr gute Analyse! Das Risiko durch TikTok ist aber nicht zu unterschätzen. Aufkaufen, wie bei Instagram und WhatsApp geht nicht mehr. Snapchat war 2016 noch viel kleiner und deswegen konnte Facebook die Funktionen einfach kopieren und gewinnen. TikTok hat jetzt schon enorme Netzwerkeffekte und wird auf normalem Wege nicht besiegbar sein. Dazu kommt, dass die Generation Z jetzt TikTok entdeckt hat und immer mehr ihrer Handyzeit von Instagram abzieht. Die „User-Experience“ ist bei TikTok einfach um Welten besser. Man kann viel besser sich „verlieren“ und der vorgeschlagene Content ist viel maßgeschneiderter als bei Instagram z.B. . Facebook muss jetzt ironischerweise auf die Regulatoren vertrauen..

  4. Roland Reischl sagt:

    TikTok ist unglaublich beliebt, aber man darf nicht unterschätzen dass die USA massiv eingreifen derzeit.
    Es kommt mir ähnlich vor wie bei Huawei! TikTok wird derzeit überall vorgeworfen dass die App Datenspionage betreibt. Die USA tun alles um die Chinesischen Unternehmen auszubremsen. Facebook habe ich allerdings auch immer unterschätzt und wußte bisher nicht, dass die soviel Geld verdienen und profitabel sind. Trotzdem würde ich Facebook derzeit nur kaufen bei einem starken Kurseinbruch.

  5. Marc Orange sagt:

    Ich sehe das Ganze nicht ganz so skeptisch, wie in manchen Teilen der Analyse oder Kommentare beschrieben. Ich halte Facebook für ein Top Investment, welches sich in den kommenden Jahren, mit großer Wahrscheinlichkeit, lohnen wird. Facebook hat es bisher immer geschafft, sich neuen Marktbedingungen anzupassen und Innovationen hervorzubringen. Sollte Whatsapp Pay flächendeckend gelaunched werden, wird Facebook in den kommenden Jahren eine weitere Cashcow besitzen, was sich positiv auf den Kurs der Aktie ausüben wird. Ich bin selber investiert und blicke positiv in die Zukunft.

  6. Dirk Hartmann sagt:

    Früher war der glaube an die Netzwerkeffekte und die damit verbundene Monopolstellung stark. Neue Plattformen (Whats app, Instagram, Snapchat, Tiktok, Telegram) haben Facebook ganz schnell gezeigt, dass das nicht der Fall ist.
    Facebook hat hier richtig reagiert die Konkurrenten im Zweifelsfall mit unangemessen viel Geld aufzukaufen.
    Dennoch offenbart es die Verwundbarkeit von Unternehmen die keine Kapitalintensiven Investitionen tätigen müssen. Es ist eben keine Wohnung von Vonovia, keine Stromnetze von EON und keine Nahrungsmittel von Nestle, sondern nur eine App die auch meine Freunde nutzen.

    Facebook und am Ende alle Tech-Werte bleiben somit für mich ein eher spekulatives Investment…an dem im Moment ein sehr günstiges Preisschild hängt

  7. Simon H, sagt:

    Wie sieht es aus mit Libra, soll ja offiziell von Facebook losgelöst sein, aber irgendwie doch zu FB gehören. Hinter Libra sollten auch noch andere Organisationen dahinter stehen. Für 2020 wurde Libra ja angekündigt.

  8. Baran Kaya sagt:

    Tolle Analyse, Jonathan! Vielen Dank für das Teilen.

    Facebook ist auch in meinem Portfolio seit geraumer Zeit ein wesentlicher Bestandteil, seit März sogar mit Abstand die größte Position. Im Gegensatz zu der öffentlichen Wahrnehmung halte ich Mark Zuckerberg für einen Unternehmer, der durchaus einen sozialen Mehrwert anstrebt.

    Zu den Innovationen, die Sie aus Sicht des kurz- bis mittelfristigen Monetarisierungspotenzials genannt haben, sehe ich auch bei den Experimenten rund um Facebook AI und Oculus sehr großes Potenzial. Facebook beschäftigt die weltweit besten Programmierer und Physiker, um der Menschheit nützliche Tools, und nicht nur Entertainment a la Facebook und Instagram, zu bieten. The best is yet to come, meiner Meinung nach.

    Beste Grüße

    Baran Kaya
    Wikifolio: mbkaya

  9. Mario Veit sagt:

    Kein Wort dazu, dass die Marge bzw. Gewinn trotz Umsatzsteigerung sinkt? In der Regel ist das kein gutes Zeichen.

  10. Daniel Wegener sagt:

    Danke für die Analyse Jonathan!

    Eine Frage hätte ich noch. Wie siehst du die Bedrohung durch das Geschäftsmodell von TheTradeDesk? Dies sollte doch sowohl Alphabet als auch Facebook schaden oder?

    Grüße
    Daniel

    • Lieber Daniel,
      TTD ist eine reale Bedrohung. Aber auch noch sehr weit entfernt, in weiter Zukunft. Facebook und Alphabet werden noch mindestens 5-10 Jahre jedes Jahr einen hervorragenden Umsatz machen. Die Quartalszahlen von Facebook letzte Woche haben das auch nochmal bewiesen: Vorerst bleibt die Dominanz von “Big Advertising”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »