fbpx

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Walt Disney Aktie kaufen? Update nach 30% Kursanstieg in einem Jahr – wird Netflix zerstört werden?

Walt Disney. Der größte Unterhaltungs-Konzern der Welt befindet sich im Umbruch. Mit voller Fahrt drängt das Unternehmen in den Streaming-Markt hinein. Dem Aktienkurs tut es gut. Im letzten Jahr hat die Aktie über 30% zugelegt. Wird diese Rally weitergehen und wird Disney gar Netflix vom Thron stoßen? Höchste Zeit für ein Update!

Aktien-Update Walt Disney
Hauptsitz  USA
ISIN US2546871060
WKN 855686
Preis 135 USD
Ausstehende Aktien 1.814 Mio.
Marktkapitalisierung 245.000 Mio. USD
Nettoverschuldung 39.000 Mio. USD
Enterprise Value 274.000 Mio. USD
Datum 18.09.2019
Free Cash Flow-Rendite 3,6%
Dividendenrendite 1,3%
Renditeerwartung 7,7% bis 13,7% p.a.
Alte Einschätzung  kaufen
Neue Einschätzung kaufen

Überblick: Walt Disney Aktie kaufen? Update nach 30% Kursanstieg – wird Netflix zerstört werden?

  • Geschäftsmodell: Walt Disney ist das #1 Unterhaltungs- und Medienunternehmen der Welt, verfügt über eine immens wertvolle Bibliothek an Serien und Filmen.
  • Bewertung: Die Walt Disney-Aktie habe ich zuletzt im Juni 2018 analysiert, damals habe ich das Unternehmen als kaufenswert eingeschätzt. Nun hat die Aktie 30% zugelegt, ist die Aktie damit immer noch kaufenswert? Welche Auswirkungen hat der Strategie-Wechsel hin zum Streaming-Anbieter auf die finanziellen Kennzahlen?
  • Netflix in Gefahr? Wird der Markteintritt von Disney gar das Geschäftsmodell von Netflix in Gefahr bringen?

 

Podcast zum Walt Disney Aktien-Update

 

Live-Aktienkurs der Walt Disney-Aktie

 

Geschäftsmodell: Walt Disney ist das weltgrößte Unterhaltungs-Unternehmen

Das Geschäftsmodell von Walt Disney in aller Kürze erklärt

Walt Disney ist ein riesiges Unternehmen. Mit weit verzweigten Aktivitäten. Die alle einen gemeinsamen Nenner haben: Uns alle zu unterhalten. Das Unternehmen möchte die Welt „glücklicher“ machen, für Unterhaltung sorgen.

Walt Disney verfügt über eine Vielzahl von äußerst bekannten Filmen und Serien, eine Bibliothek von tausenden Titeln, eine weltweite Bekanntheit bei Milliarden Menschen. In Summe ist das ein enorm tiefer Burggraben, der auch in Zukunft für Milliarden-Gewinne sorgen wird.

Nun aber ganz konkret: Das Unternehmen teilt sein Geschäft in 4 Sparten auf:

  1. Media Networks – Rund 50% des Unternehmensgewinns, Kabel-Fernsehen, Pay-TV, u.a. „ESPN“, der weltgrößte Pay-TV-Sportsender aus den USA mit 24-Stunden-Programm und allen großen Sportereignissen im Livestream.
  2. Parks & Resorts – Ca. 20% Gewinnanteil, Walt Disney ist der #1 Betreiber von Freizeit- & Vergnügungsparks, die meistens unter dem Namen „Disneyland“ firmieren, hier fließt der Umsatz durch den Verkauf von Tickets, Snacks und Übernachtungen.
  3. Studio Entertainment: Rund 20% Gewinnanteil, in dieser Sparte geht es um die Produktion & Vermarktung von Filmen & Serien, zuerst über das Kino, dann nach 3-6 Monaten die Zweitvermarktung über TV, iTunes usw.
  4. Consumer Products: Ca. 10% Gewinnanteil, Einnahmen durch Merchandise, Lizenzen, Spiele, Fanartikel, basierend auf den Marken & Serien von Walt Disney

 

Disney ist DIE Produktionsfirma von Bewegtbildern

Die folgende Grafik zeigt die Programmausgaben von führenden Medienproduzenten auf:

AlleAktien-Walt-Disney-Aktien-Analyse-Premium-Grafik-1

Klar zu erkennen: Nach der Übernahme von Fox (2019) ist Disney mit großem Abstand das #1 Produktions-Unternehmen weltweit. Die riesige Bibliothek an Filmen & Serien gibt es so kein zweites Mal.

 

Der große Unterschied zwischen Walt Disney und Netflix – welches Unternehmen hat die Nase vorne?

Unternehmen Walt Disney Netflix
Logo
Kernkompetenz Produktion von Filmen & Serien; Vermarktung bisher über Dritte (Kinos, TV-Sender…) Technologie-Plattform, über die Filme & Serien gestreamt werden können
Strategie Vermarktung künftig auch selbst, Aufbau einer Technologie-Plattform, Streaming-Angebot ab November 2019 Da Content-Lieferanten wie Disney ihre Inhalte zunehmend selbst vermarkten und auch Streaming-Angebote aufbauen, fokussiert sich Netflix darauf, mehr und mehr Content selbst zu produzieren/einzukaufen.
Einschätzung Der einfachere Job Der schwierigere Job (Knappheit an guten Inhalten, hohe Preise, nicht so gut skalierbar…)

Netflix ist früh gestartet, zählt bereits mehr als 150 Mio. (!) zahlende Mitglieder, wächst nach wie vor mit 20-30% pro Jahr. Das Angebot ist in knapp 200 Ländern verfügbar, die internationale Expansion läuft auf Hochtouren. Der Umsatz liegt bereits bei 20 Mrd. USD, was ca. 25% von Disneys Jahresumsatz entspricht. Durch diesen gewaltigen Umsatz kann Netflix bereits mehr als 10 Mrd. USD/Jahr in die Produktion von eigenen Inhalten investieren und wird so zunehmend unabhängiger von Content-Lieferanten wie Disney.

Damit kommt der Strategiewechsel gerade noch zur richtigen Zeit, denn Disney wird Netflix ab Ende 2019 nicht mehr mit eigenen Inhalten beliefern – diese will Disney lieber im eigenen Streaming-Angebot platzieren. Alles in allem dürfte Netflix aufgrund der bereits erreichten Größe über den Berg sein und sich auch gegenüber Disney behaupten können. Dennoch halte ich es für möglich, dass sich das Nutzerwachstum mit dem Start von Disneys eigenem Streaming-Dienst abschwächen wird. Daher sehe ich die Aktie weiterhin nur als haltenswert an, mehr Details dazu in der ausführlichen Netflix Aktien-Analyse.

Nun zurück zu Disney: Bisher hat sich das Unternehmen nur auf die Produktion der Inhalte spezialisiert, die Vermarktung wurde anderen Unternehmen überlassen. Das wird sich aber bald ändern:

 

Die neue Strategie: Mit Vollgas in die Streaming-Welt

Netflix hat vorgemacht, wie man innerhalb weniger Jahre 150 Mio. Abonnenten im Streaming-Markt gewinnen kann. Disney hat das Geschehen bisher nur von der Seitenlinie beobachtet, sogar eine ganze Menge Content an Netflix geliefert und den Konkurrenten so groß gemacht. Nun reicht es Disney, das Unternehmen schlägt mit voller Kraft zurück.

Hol dir jetzt AlleAktien Premium und unlimitierten Zugriff auf über 250 hochwertige Analysen und Podcasts:

Triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens — werde Premium Mitglied

  • 250+ konkrete Analysen, Podcasts und Kursziele jede Woche
  • Lukrative Gewinnchancen vor allen Anderen erkennen
  • Zuversichtlich langfristig investieren

Mit freundlichen Grüßen,
Jonathan Neuscheler und Michael C. Jakob
(AlleAktien Gründer)

Seit ca. 2 Jahren wird im Hintergrund an eigenen Streaming-Angeboten gearbeitet, die am 12. November 2019 live gehen werden. Angesichts des verfügbaren Contents wird die Auswahl riesig sein, so wurde bspw. extra eine eigene Star Wars-Serie abgedreht (Mandalorian). Der große Vorteil für Disney: Künftig wird das Unternehmen 100% des Umsatzes einnehmen, es werden keine Vermarkter mehr dazwischen geschalten sein.

Dass im Streaming-Markt genug Potential besteht, hat Netflix schon ausreichend bewiesen.

 

Disney selbst rechnet damit, dass es 2020 bereits 810 Mio. Video-Abonnements geben wird, ein riesiges Potential. Bildquelle: Disney Investorenpräsentation.

Anders als bei Netflix wird es bei Disney künftig 3 verschiedene Angebote geben:

Bildquelle: Disney Investorenpräsentation.

  • Disney+ zielt auf Familien ab, beinhaltet ein großes Angebot an bekannten Filmen & Serien des Unternehmens
  • ESPN+ ist eine Mitgliedschaft für Live-Übertragungen von Sportevents
  • hulu bündelt alle Inhalte außerhalb der klassischen & auf Familien fokussierten Disney-Reihe

Alle 3 Angebote werden außerdem auch als Bündel angeboten, für einen Preis-Kracher von 12,99 USD/Monat. Disney+ als eigenständige Variante gibt es bereits für 6,99 USD/Monat, weit unterhalb der Kosten einer Netflix-Mitgliedschaft. Disney möchte also bewusst möglichst schnell möglichst viele Abonnenten für die neuen Angebote gewinnen und unterbietet die Konkurrenz dafür massiv.

Den Kunden kann es recht sein, so wird die Entscheidung für Disney noch leichter gemacht. In 5 Jahren möchte Disney für alle 3 Angebote zusammen etwas mehr als 100 Mio. zahlende Kunden erreichen. Eine Zahl, die angesichts der 150 Mio. Netflix-Mitgliedschaften durchaus realistisch erscheint.

 

Investoren müssen sich auf einen stagnierenden Gewinn einstellen

Dieser Strategie-Schwenk wird sich langfristig sicherlich auszahlen, kurz- und mittelfristig aber wird er die Kennzahlen von Disney massiv belasten. Die Ausgaben werden bis 2022 stufenweise immer weiter hochgefahren (Content produzieren, Technologie-Plattform, Marketing…), sodass Disney im Segment „Streaming“ erst einmal mit einem Milliarden-Verlust rechnet. 2024, also in 5 Jahren, soll dann der Sprung in die Profitabilität gelingen.

Bildquelle: Disney Investorenpräsentation.

Die Kosten werden also sofort hochgefahren, Umsätze werden sich erst im Laufe der Monate und Jahre ergeben. Gleichzeitig brechen Einnahmen aus der Vermarktung des Contents (u.a. an Netflix) sofort weg. Prüfen wir nun, wie sich dieser radikale Strategieschwenk in den Zahlen auswirken wird.

 

 

Bewertung der Walt Disney-Aktie: Von der Cash-Cow zur Wachstums-Aktie

Wie immer bewerte ich auch diesmal die Aktie anhand verschiedener Indikatoren, Kennzahlen und Modelle. Erst die Summe der Indikatoren ermöglicht einen aussagekräftigen Blick auf die Bewertung der Aktie.

Bisher war Walt Disney eine gigantische Cash-Cow. Der Investitionsbedarf hielt sich in Grenzen, der Cashflow sprudelte immer mehr. Damit waren kräftige Dividendenerhöhungen sowie massive Aktienrückkaufprogramme möglich. Jetzt ändert sich die Situation.

 

Walt Disney erzielt 7 von 10 Punkten im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS)

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erzielt Walt Disney 7/10 Punkten.

Die Strategieänderung ist klar zu erkennen:

  • Umsatz wächst stärker: Während der Umsatz in den letzten 10 Jahren eher gemächlich anstieg, wächst er nun sehr stark (was aber auch an der Übernahme von Fox liegt).
  • Gewinn wächst langsamer: Auf der Gewinnseite kehrt sich der Effekt um. Statt bis zu 8% jährlichem Gewinnwachstum wird der Gewinn bis 2021 voraussichtlich nur noch um 3-4% pro Jahr wachsen. Immerhin: Trotz der massiven Investitionen kann der Gewinn gehalten werden, auf einem unglaublich hohen Niveau von 15 Mrd. USD/Jahr.

 

Gewinnmarge sackt nach unten ab

In der Entwicklung der Gewinnmarge sind die steigenden Investitionen gut zu erkennen: Statt mehr als 25% dürfte die Gewinnmarge vorübergehend auf unter 20% abtauchen – es dauert eben seine Zeit, bis die Millionen neuen Mitglieder im Streaming-Angebot gewonnen werden…

 

Dividende wächst nur noch langsam

Während es seit 2008 beeindruckende 17% Dividendensteigerung pro Jahr gegeben hat, ist nun nur noch mit 3-4% Steigerung pro Jahr zu rechnen. Leisten könnte sich das Unternehmen deutlich mehr, die Ausschüttungsquote liegt nur bei 25%.

 

Die Dividendenrendite liegt mit 1,3% exakt im langfristigen Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Ein sehr geringer Wert – der aber auch auf die sehr geringe Ausschüttungsquote von 25% zurückzuführen ist.

Hol dir jetzt AlleAktien Premium und unlimitierten Zugriff auf über 250 hochwertige Analysen und Podcasts:

Triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens — werde Premium Mitglied

  • 250+ konkrete Analysen, Podcasts und Kursziele jede Woche
  • Lukrative Gewinnchancen vor allen Anderen erkennen
  • Zuversichtlich langfristig investieren

Mit freundlichen Grüßen,
Jonathan Neuscheler und Michael C. Jakob
(AlleAktien Gründer)

 

Bewertung der Aktie im historischen Vergleich

Werfen wir nun den Blick in die Vergangenheit und vergleichen die aktuelle Bewertung der Aktie mit der historischen Bewertung der Aktie:

Derzeit kostet die Walt Disney-Aktie den 19-fachen Jahresgewinn (zu lesen wie das KGV, je höher, desto teurer). Rund 40% mehr als im Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Doch wir sollten nicht vergessen: Derzeit wird der Gewinn durch die hohen Investitionen nach unten gedrückt – daher ist die Aussagekraft dieses Indikators derzeit eingeschränkt.

Aussagekräftiger ist ein Blick auf die Bewertung im Verhältnis zum Unternehmensumsatz. Derzeit wird Disney mit dem 4-fachen Jahresumsatz bewertet, rund 10-20% mehr als im Durchschnitt der letzten 5 Jahre.

 

 

Ermittlung der langfristigen Renditeerwartung mit dem IRR-Modell

Langfristig erreichen wir Aktionäre unsere Rendite aus zwei Faktoren: Dem Free Cash Flow und dem Kursanstieg. Die langfristige Renditeerwartung der Walt Disney-Aktie berechne ich anhand des IRR-Modells: Dieses Modell unterstellt eine gleichbleibende Bewertung und eignet sich sehr gut, um die zu erwartende Rendite bei einer sehr langen Haltedauer zu ermitteln.

Renditeparameter Rendite
1. nachhaltiges, organisches Gewinnwachstum pro Jahr ca. 4-10%
2. Free Cash Flow-Rendite ca. 3,7%
Summe ca. 7,7-13,7% p.a.

Wie immer möchte ich dir auch hier meine Annahmen erläutern, damit du meine Berechnungen nachvollziehen kannst.

 

1. Gewinnwachstum:

  • In den letzten 10 Jahren waren knapp 8% Gewinnwachstum pro Jahr möglich
  • Bis 2022 wird der Gewinn (wenn überhaupt) sehr langsam wachsen, der Eintritt in den Streaming-Markt kostet erst einmal viel Geld
  • Immerhin: Das aktuelle Gewinnniveau von mehr als 15 Mrd. USD/Jahr wird Disney trotz dieser Investitionen wohl halten können
  • Ab 2022 rechne ich mit einem kräftigen Gewinnwachstum. Alleine der Schritt von 100 Mio. auf 150 Mio. Abonnenten würde wohl zu einem Gewinnanstieg von 3-4 Mrd. USD führen – was einen Gewinnanstieg von mehr als 25% vom aktuellen Niveau aus bedeuten würde.

 

2. Free Cash Flow-Rendite:

Diese liegt aktuell bei 3,7%. Allen Investitionen zum Trotz generiert Disney immer noch einen Free Cash Flow von 10 Mrd. USD/Jahr. Damit wird zum einen die Dividende bezahlt, zum anderen wird die Verschuldung zurückgefahren. Und wenn dann noch Mittel übrig sind, werden Aktien zurückgekauft

 

3. Summe:

Damit kommen wir in Summe auf eine langfristige, jährliche Renditeerwartung von ca. 7,7-13,7%. Ich finde, das ist nach wie vor eine sehr gute Rendite. Ausschlaggebend dafür, ob es eher 8% oder eher 14% sein werden: Wie gut kommt das Streaming-Angebot wirklich an?

Wird man Netflix bereits in 5 Jahren überholt haben? Dann wird die Rendite eher bei 14% pro Jahr sein als bei 8%. Werden zahlreiche andere Anbieter in den Markt einsteigen?Wird ein brutaler Preiskampf ausbrechen? Dann werden es eher 8% sein. Was die Qualität und die Anzahl des Contents angeht, so muss sich Disney aber keinesfalls verstecken…

 

Hol dir jetzt AlleAktien Premium und unlimitierten Zugriff auf über 250 hochwertige Analysen und Podcasts:

Triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens — werde Premium Mitglied

  • 250+ konkrete Analysen, Podcasts und Kursziele jede Woche
  • Lukrative Gewinnchancen vor allen Anderen erkennen
  • Zuversichtlich langfristig investieren

Mit freundlichen Grüßen,
Jonathan Neuscheler und Michael C. Jakob
(AlleAktien Gründer)

Die Risiken: Konjunktur, ESPN, Wettbewerb, Bewertung der Aktie

Dieser Artikel ist „nur“ ein Update – er soll dich auf neue Aspekte aufmerksam machen. Alle Details zu Walt Disney findest du in unserer ausführlichen Analyse. Dennoch möchte ich einen ganz kurzen Blick auf die Risiken werfen:

  1. Konjunktur: 2008/2009 gab der operative Gewinn um 30% nach. Im Falle einer schweren Wirtschaftskrise würde Disney durchaus mit einer etwas geringeren Nachfrage konfrontiert werden – v.a. die sündhaft teuren Aufenthalte in den Freizeitparks würden rückläufig sein.
  2. ESPN: Der Sportsender ist nach wie vor eine große Cash-Cow im Disney-Imperium. Alle paar Jahre werden die Lizenzen der Sportereignisse neu versteigert. Neue Wettbewerber wie Amazon & Co. dürften in den nächsten Runden mitbieten, was zu steigenden Kosten (und sinkenden Gewinnen) führen könnte. Unklar ist, ob die steigenden Kosten über Preiserhöhungen weitergegeben werden können.
  3. Wettbewerb & Preiskampf im Streaming-Markt: Disney ist nicht alleine im Streaming-Markt. Neben dem Pionier & Platzhirsch Netflix tummeln sich Amazon Prime, bald auch Apple, Facebook, usw. Es könnte ein intensiver Preiskampf ausbrechen und der Streaming-Markt könnte über Jahre hinweg hart umkämpft bleiben. Für Disney kein Problem, die Bilanz ist solide, der Free Cash Flow hoch, der Content schon da.
  4. Bewertung: Im letzten Jahr hat der Aktienkurs bereits um 30% angezogen, historisch gesehen ist die Aktie nun etwas teurer als im Schnitt der letzten Jahre. Doch dieser Eindruck täuscht, der Gewinn wird durch die hohen Investitionen nach unten gedrückt.

 

 

Fazit zum Walt Disney Update: Aktie kaufen oder nicht?

Wer an den Spruch „Content is King“ glaubt, der sollte in Walt Disney investieren oder wenn er es schon ist, dabeibleiben. Das Unternehmen ist mit deutlichem Abstand der #1 Medien- und Unterhaltungskonzern. Bisher wurde der Content nur produziert, Dritte haben ihn vermarktet. Künftig übernimmt Disney die Vermarktung selbst, das Unternehmen steht unmittelbar vor dem Start der eigenen Streaming-Plattform.

Das Ziel von Disney dürfte sein, mit dem führenden Content auch zur führenden Streaming-Plattform zu werden. Ich selbst traue Disney das zu. Wenn man bedenkt, dass Netflix alleine bereits 130 Mrd. USD wert ist, dann erscheint Disney mit seinem riesigen Angebot und 245 Mrd. USD an Börsenwert ziemlich günstig (oder Netflix ist ziemlich teuer). Jedenfalls bekommen Investoren nicht nur das Produktions-, Vermarktungs- & Streaming-Geschäft, obendrauf gibt es auch noch das #1 Freizeitpark-Unternehmen der Welt und ein starkes Fan-Geschäft.

In Summe sind das eine ganze Menge an Argumenten, die für einen Einstieg in die Disney-Aktie sprechen. Was die Bewertung angeht: Im historischen Vergleich erscheint die Aktie (je nach Indikator) 10-40% zu teuer. Allerdings ist der aktuelle Gewinn aufgrund der hohen Investitionen auch künstlich nach unten gedrückt. Der Blick nach vorne lässt immer noch 8-14% jährliche Rendite erwarten, je nachdem, wie schnell und erfolgreich der Einstieg in den Streaming-Markt gelingt.

Daher bleibt die Aktie für mich weiterhin kaufenswert: Disney wandelt sich gerade von der Cash-Cow zurück zum Wachstums-Unternehmen. Ein solches kann durchaus auch mit dem 20- oder 30-fachen Jahresgewinn bewertet werden. Der Aktie traue in den nächsten 10 Jahren bis zu 300 USD zu (30er KGV und 10 USD Gewinn/Aktie). Auf dem Weg dahin wird es mit Sicherheit immer wieder schlechte Quartale geben. Solche Rücksetzer würde ich bewusst zum (Nach-)Kauf nutzen. Bisher bin ich persönlich nicht investiert, doch das könnte sich in den nächsten Monaten schnell mal ändern. Verkaufen würde ich die Aktie wohl nie wieder – die ganzen Burggräben, das hohe Wachstumspotential, die solide Bilanz – ein perfektes Zinseszins-Wunder und ein Basisinvestment in jedem gut sortierten Depot.

Alle Newsletter-Abonnenten werde ich selbstverständlich sofort informieren, wenn ich selbst zuschlage.

 

Liebe Grüße,
Jonathan Neuscheler

Du willst sofort benachrichtigt werden, wenn der Kurs zurückgeht und ich kaufe? Melde dich jetzt in unserem AlleAktien Newsletter an. 100% kostenlos und unverbindlich. Keine Werbung, kein Spam. Jetzt anmelden.

  Eine Bitte noch, bevor du gehst: Wenn dir die Analyse gefällt und du mehr davon haben möchtest, unterstütze AlleAktien jetzt mit deiner AlleAktien Premium Mitgliedschaft!
Dir gefällt diese Analyse? Dann unterstütze unsere Arbeit und probiere doch einfach mal 30 Tage kostenlos AlleAktien Premium aus. Mit unserem AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) haben wir eine exklusive Strategie geschaffen, die eine deutliche Überrendite zu passiven ETF-Investments hat, weil wir nur in die qualitativ besten Unternehmen der Welt investieren. Probiere AlleAktien Premium jetzt absolut risikolos 30 Tage aus und lass uns dich mit unseren Analysen und unserer Performance begeistern, die du ganz einfach selbst umsetzen kannst:
Hol dir jetzt AlleAktien Premium und unlimitierten Zugriff auf über 250 hochwertige Analysen und Podcasts:

Triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens — werde Premium Mitglied

  • 250+ konkrete Analysen, Podcasts und Kursziele jede Woche
  • Lukrative Gewinnchancen vor allen Anderen erkennen
  • Zuversichtlich langfristig investieren

Mit freundlichen Grüßen,
Jonathan Neuscheler und Michael C. Jakob
(AlleAktien Gründer)
 

 

Quellen & Links zum Artikel: Walt Disney Aktie kaufen? 

Beschreibung
Große Walt Disney Aktienanalyse von Jonathan Neuscheler mit allen Details zum Unterhaltungs-Giganten
Walt Disney Quartals-Report zum 3. Quartal 2019
Walt Disney Geschäftsbericht 2018
Walt Disney aktuelle Investorenpräsentation
Schätzungen zur künftigen Unternehmensentwicklung von Walt Disney auf finanzen.net
YouTube-Video: Will Disney+ Crush Netflix?

Dir hat die Analyse gefallen? Begeistere jetzt deine Freunde und teile diese Analyse mit ihnen. 😊😊😊


Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung von AlleAktien oder den für AlleAktien tätigen Autoren statt, dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst du nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten von AlleAktien treffen. AlleAktien und die für AlleAktien tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Der Autor hält derzeit keine Aktien von Walt Disney.

1 Antwort

  1. 6. Oktober 2019

    […] Walt Disney Aktie kaufen? Update nach 30% Kursanstieg in einem Jahr – wird Netflix zerstört werde… – Disney als […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »