Skip to content
Aktie Analyse

ASML Aktie Analyse

WKN
A1J4U4
Symbol
ASML.AS
Sektor
Technologie
Webseite
ASML
Investor Relations
Investor Relations

ASML ist der zweitgrößte Hersteller von Halbleiterausrüstung weltweit. Das niederländische Unternehmen mit Sitz in Veldhofen hat es sich zur Mission gemacht, durch ihre Maschinen die modernsten Chips der Welt zu produzieren.

Das Unternehmen wurde 1984 von Elektrokonzern Phillips und dem Halbleiter Hersteller ASMI gegründet, um Lithographie-Anlagen für den Halbleitermarkt zu produzieren. Nach schwierigen Jahren erfolgte dann 1995 der Börsengang. Kurz darauf verkaufte Philips seine Anteile recht zügig, um sich anderen Geschäft Feldern zu widmen. 15 Jahre später schuf ASML mit der Erfindung der Extreme Ultraviolett Lithography einen Meilenstein in der Halbleiterbranche. Die neue Technik ermöglichte es den Kunden von ASML die kleinsten und besten Chips der Welt zu fertigen. Noch heute ist das Unternehmen alleiniger Anbieter der Extreme Lithography Technologie.

CEO ist Peter Wennink. Er arbeitet seit 1999 bei ASML. Damals als CFO. 2013 übernahm er dann das Amt des CEO. Sein Track Record kann sich sehen lassen. Er hat es geschafft, aus einem kleinen niederländischen Anlagenhersteller den Monopolisten für Lithographie zu machen.


Branchenanalyse

ASML ist in der Halbleiterbranche tätig. Sie fertigen die Maschinen, welche Elektronische Chips produzieren. Zu den Kunden zählen unter anderem TSMC oder Samsung. In diesem Wachstumsmarkt hat ASML eine sehr dominante Stellung. Sie sind der zweitgrößte Hersteller von Anlagen für die Halbleiterfertigung mit einem Marktanteil von 18 %. Ohne ASMLs Lithographie-Maschinen kann heutzutage kein Apple-Produkt mehr produziert werden. Denn ASML hat bei den Extreme Ultraviolet (EUV) Lithographie-Maschinen ein Monopol aufgebaut. Dieser EUV-Markt wächst noch einmal deutlich schneller als die Halbleiterbranche. Neue Konkurrenten haben es schwierig, in den Markt zu kommen. Die technologischen Barrieren und die Handelsbeziehungen von ASML sind zu hoch. Es gibt nur Risiken durch Disruption. Da ASML alle Maschinen dieses Marktes produziert, wachsen sie in diesem Bereich synchron zum Markt mit etwa 35 % pro Jahr.

Geschäftsmodell

ASML erwirtschaftet seine Umsätze mit drei verschiedenen Segmenten. Sie entwickeln und produzieren Lithographie-Anlagen zur Herstellung von Logik- und Speicher-Chips. Diese Anlagen werden an Halbleiterhersteller wie TSMC, Samsung und Intel verkauft. 21 % der Umsätze kommen aus der Wartung und Aufrüstung von bereits bestehenden Maschinen. Lithographie-Maschinen müssen regelmäßig geprüft und erneuert werden, damit sie zuverlässig funktionieren. Wer seine Maschine nicht pflegt sorgt dafür, dass sie schnell zu Elektroschrott wird. ASML bietet diese Dienstleistung an und erzielt hiermit Umsätze im Abo-Modell.

Jeder Halbleiterhersteller wird langfristig ASML-Kunde. Denn die modernsten Chips haben eine Dichte von 7 nm und 5 nm und lassen sich nur noch auf ASMLs EUV-Maschinen fertigen. ASML hat es so geschafft, technologisch alle Konkurrenten auszuspielen und muss in den nächsten Jahren keinen Wettbewerb fürchten. ASMLs Strategie ist es, die Marktführerschaft in allen Segmenten der Lithographie zu haben. ASML investiert deshalb in die Erforschung der aktuellen und zukünftigen Technologien, um Wettbewerbern keine Möglichkeit für ein besseres Produkt zu geben. Durch das hohe Forschungsniveau und die Marktführerschaft hat ASML einen tiefen Burggraben. Konkurrenzdruck ist kaum ein Thema. ASML kann sich stattdessen darauf fokussieren, den Markt mit den besten Produkten voranzutreiben und seine Aktionäre mit Dividenden und Aktienrückkäufen glücklich zu machen.


Dividende

Die Dividende wird stetig erhöht und stieg bisher mit 21 % pro Jahr. Für ASML-Aktionäre ist das eine gute Möglichkeit, um von einem Wachstumsunternehmen zu profitieren. Die Dividendenrendite liegt für 2021 bei rund 0,6 % pro Jahr. Damit ist die Rendite recht klein, aber durch das Wachstum kann sie innerhalb der kommenden Jahre durch denZinseszinseffekt ansteigen. Neben der steigenden Dividende gibt es bei ASML auch Aktienrückkäufe von etwa 0,5 % pro Jahr.

Ein tiefer Burggraben und das Monopol bei EUV Lithographie Maschinen machen ASML spannend. Jedoch hat sich der Aktienkurs innerhalb der letzten 3 Jahre verdreifacht. Also Lohnt sich ein Einstieg noch? Und welche Risiken ergeben sich durch ein Investment in ASML. Lies dazu die ausführliche Premiumanalyse.

ASML AlleAktien Qualitätsscore

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erzielt ASML 10 von 10 Punkten. Damit ist ASML eines der qualitativ hochwertigsten Unternehmen auf der Welt.

Verwandte Artikel