Skip to content
Aktie Analyse

Bayer Aktie Analyse

AlleAktien
WKN
BAY001
Symbol
BAYN.DE
Sektor
Gesundheit
Webseite
Bayer
Investor Relations
Investor Relations

Die Bayer AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Agrarwirtschaft und Gesundheit mit Sitz in Leverkusen.

Das Produkt- und Forschungsportfolio gliedert sich in die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung auf. Das operative Geschäft wird durch die drei die Bereiche Consumer Health und Crop Science inklusive Animal Health sowie Pharmaceuticals abgebildet. Vorrangige Produkte der Gesundheitssparte sind Medikamente in den Bereichen Herz-Kreislauf und verwandte Erkrankungen, Onkologie und gynäkologische Therapien.

Das Unternehmen wird 1863 von Friedrich Bayer und Johann Weskott gegründet. Durch das rasante Wachstum geht das Unternehmen 1881 an die Börse und bildet mit dem eingesammelten Kapital das Fundament für eine internationale Expansion. Es entwickelt sich zu einem internationalen Chemieunternehmen. Unter den beiden Weltkriegen leidet das Unternehmen und wird in Folge des Verlustes des Zweiten Weltkrieges von den Siegermächten beschlagnahmt. Der Wiederaufbau fällt mit dem Wirtschaftswunder der Bundesrepublik zusammen und insbesondere im Ausland ist Bayer wieder erfolgreich. Mittlerweile ist das Unternehmen mehr als 150 Jahre alt. 2018 wird Monsanto, ein Konkurrent im Saatgut- und Pflanzenschutzgeschäft übernommen.

Seit dieser Übernahme muss sich Bayer Klagen stellen, weil Anwender Glyphosat die Schuld an ihrem Krebs geben. Bayer hat mit einem Großteil der Kläger bereits einen Vergleich erzielen können und ist auf einem guten Weg das Problem zu lösen.

Der CEO von Bayer ist Werner Baumann, er ist seit 2016 im Amt, studierte Wirtschaftswissenschaften und ist seit 1988 für die Bayer AG tätig.

Geschäftsmodell Bayer

  • Agrochemie

Bayer ist seit der Übernahme von Monsanto der größte Hersteller von Agrochemie der Welt. Bayer stellt verändertes Saatgut für Nutzpflanzen her und entwickelt Schutzmittel, die Pflanzen vor Unkraut, Krankheiten oder Schädlingen schützen. Bekannte Marken sind Roundup (Glyphosat), Harness oder Maxforce.

Diese werden wie Medikamente im Labor erforscht und müssen einen aufwändigen Zulassungsprozess bestehen. Für Bauern besteht der Vorteil darin, dass das von Bayer entwickelte Saatgut mehr Ertrag abwirft als natürliches Saatgut und resistenter gegen Krankheiten, Schädlinge und das Wetter ist. Der große Wachstumstreiber sind die steigende Weltbevölkerung und die 800 Mio. Menschen, die täglich hungern müssen. Bayer möchte dabei helfen, diese Probleme zu lösen.

  • Pharmazie

Bayer produziert Wirkstoffe, welche bei Krebs, Herzkreislauferkrankungen und in der Gynäkologie helfen. Zwei wichtige Medikamente sind Xarelto und Eylea.

Bayer forscht an verschiedenen Wirkstoffen. Wenn Bayer einen Wirkstoff gefunden hat, der patentiert werden kann, kann er als Medikament verkauft werden. Diese Medikamente haben kaum Wettbewerb durch Konkurrenten, weil sie durch langfristige Patente geschützt sind. Oft besteht sogar ein Monopol auf den Wirkstoff. Bayer kann in diesem Fall zu sehr hohen Margen arbeiten. Mit den Gewinnen wird die zukünftige Forschung von weiteren Medikamenten finanziert.

  • Consumer Health

Bayer produziert verschiedene nicht-verschreibungspflichtige Medikamente unter Marken wie Aspirin, Bepanthen oder Alka-Seltzer.

Diese Wirkstoffe bekommt man im freien Verkauf und der Wettbewerb bei diesen Wirkstoffen ist deutlich härter, weil es eine große Konkurrenz gibt. Die Medikamente in diesem Bereich sind deshalb nicht so margenstark.

Monsanto-Klagen

Mit der Übernahme von Monsanto 2018 hat sich Bayer dazu verpflichtet für die Fehler des Unternehmens in der Vergangenheit aufzukommen. Durch Klagen, die sich darauf berufen, dass Krebserkrankungen auf Monsantos Glyphosat zurückzuführen sind, sieht sich Bayer 125.000 Klägern gegenüber, mit denen sie einig werden müssen. Bisher konnte Bayer 75% der Klagen vergleichen und ist auf einem guten Weg, alle Klagen vergleichen zu können.

Die Monsanto-Akquisition lief rückwirkend betrachtet nicht perfekt ab, aber der Aktienkurs reflektiert die zusätzlichen Risiken.

Bayer AlleAktien Qualitätsscore

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erreicht Bayer 5 von 10 Punkten.