Skip to content
Aktie Analyse

Danone Aktie Analyse

WKN
851194
Symbol
BN.PA
Sektor
Nichtzyklischer Konsum
Webseite
Danone
Investor Relations
Investor Relations

Danone ist ein börsennotiertes Unternehmen aus Frankreich, welches der weltweit größte Produzent von frischen Milchprodukten ist.
Ihr Produktportfolio umfasst darüber hinaus noch Spezialnahrung wie etwa Babynahrung sowie medizinische Ernährung und das Wassergeschäft.

Ihr Fokus liegt darauf, Produkte herzustellen, welche einen gesünderen Lebensstil fördern.

Geschichte

Ganz am Anfang ihrer Firmengeschichte war Danone ein Glashersteller.

Im Jahr 1919 führte Isaac Carasso einen Joghurt, welcher durch verdauungsfördernde Milchfermente positiv auf die Gesundheit von Kindern mit Darmerkrankungen wirken sollte und stützte sich dabei auf die Arbeiten eines Nobelpreisträgers. Carasso gab seinem Produkt den Namen „Danone“ (katalanisch für „kleiner Daniel“), den Spitznamen seines Sohnes.

1973 erfolgt der Zusammenschluss zwischen BSN und Gervais-Danone welche sich dann im Jahr 1983 zur Groupe Danone umbenannt haben.

BSN hat die Glasherstellung über Bord geworfen und ihre Strategie gewechselt. Sie sind zum reinen Lebensmittel und Getränkeunternehmen geworden.

In den 1990er-Jahren haben sie die Getränkemarke Volvic aufgekauft und die internationale Expandierung hat begonnen. Das Unternehmen fokussiert sich seither zunehmend auf gesunde Milchfrischprodukte sowie auf das Wassergeschäft.

2017 erfolgt die Übernahme von WhiteWave, ein Unternehmen, welches auf die Herstellung von Milchersatzprodukten auf pflanzlicher Basis spezialisiert war. Im selben Jahr führten sie ebenso das Nutri-Score-System ein. Mit dieser Metrik haben sie ihre Produkte mit einer fünfstufige Farb- und Buchstabenskala versehen, um damit einen Überblick über die Nährstoffbewertung der jeweiligen Produkte zu liefern. Damit gehörten Sie zu den Vorreitern in Frankreich sowie auch in der DACH-Region.

Heute ist Danone ein international tätiges Lebensmittel- und Getränkeunternehmen und in mehr als 120 Staaten präsent. Sie sind die Nummer 1 bei Milchprodukten und medizinischer Ernährung in Europa und lagen 2o19 auf Rang 12 der weltweit größten Agrar- und Lebensmittelunternehmen.
Seit 2020 ist Danone das erste börsennotierte Unternehmen, das nach französischem Recht ein Unternehmen mit Auftrag wurde und demnach laut eigener Satzung neben dem Gewinn auch soziale und ökologische Zwecke verfolgt. Somit sind die das weltgrößte Unternehmen mit solch einem Status.

Mission

Danone hat sich zum Ziel gesetzt, durch gesunde Ernährung die Lebensqualität möglichst vieler Menschen zu verbessern.

Das Unternehmen setzt sich aktiv für einen gesünderen Lebensstil ein. Der CEO Emmanuel Faber sagt dazu: „Brands should not make any profit at any cost – they are here to serve the customers and their needs“

Management

Antoine Bernard de Saint-Affrique ist seit 2021 Geschäftsführer von Danone. Er hat einen Abschluss an der ESSEC Business School und war den Großteil seiner Karriere bei Unilever. Kurzfristig war er bereits damals bei Danone als Marketingdirektor von Liebig Maille-Amora.

2015 wurde er zum CEO und Chairman von Barry Callebau ernannt, einem führenden Kakao- und Schokoladenhersteller. Seit seiner Einberufung hat sich der Aktienkurs von Barry Callebau fast verdoppelt.

Branche

Danone befindet sich im Konsumgütergeschäft, einem nicht zyklischen Sektor, der jährlich 3–4 % wächst.

Sie produzieren überwiegend Produkte, die täglich verbraucht werden wie etwa Nahrungsmittel oder Getränke und befriedigen somit absolute Grundbedürfnisse.

Die Weltbevölkerung wächst jährlich ungefähr 1 % pro Jahr an und die Konsumgewohnheiten verändern sich auch leicht mit der Zeit. Zusätzlich kann der Preis erhöht, mehr Menge verkauft werden, um ihr Umsatzwachstum anzukurbeln.
Nichtsdestotrotz kommt ein Wachstum von 3 bis 4 % pro Jahr heraus, wenn alle Faktoren miteinander kombiniert werden.

Interessant ist eine Studie bezüglich des Pro-Kopf-Konsums von Joghurt in der USA, in welcher der Konsum sogar rückläufig ist. Dennoch gibt es einige Länder mit hohem Wachstumspotential.

Geschäftsmodell

Danone ist ein international aufgestellter Lebensmittel- und Getränkekonzern mit einem gleichmäßig verteilten Umsatz auf die entwickelten Länder in Europa und Nordamerika sowie auf den Rest der Welt.

50 % ihres Umsatzes werden durch EDP/Milchprodukte generiert, weitere 30 % durch Spezial-Nahrung wie etwa Babynahrung und die restlichen Prozente mit dem Wassergeschäft.

Im Milchproduktsegment (Joghurt, Käse, Milch sowie Milchersatzprodukte) sind sie Weltmarktführer und haben Marken wie Alpro, Danone, Actimel und Activia unter sich. Mit dem Fokus auf gesunde Produkte stechen sie aus der Branche heraus und schaffen dadurch jährliche Wachstumsraten von 2-3 %.

Im Segment der Spezial-Nahrung handelt es sich um die Herstellung von Baby-Nahrung sowie medizinischer Nahrung. Hier ist der Preisdruck geringer und die Wachstumsrate beläuft sich in etwa auf 4–5 %.

Das dritte und letzte Segment von Danone ist das Wassergeschäft mit einer stabilen Nachfrage und einem Umsatzwachstum von 1,5 %. Hier steigt der Bedarf nicht mehr an, Umsatzwachstum entsteht lediglich durch Preiserhöhung.

Danone ist ein international tätiges Konsumgüterunternehmen, bei welchem 89 % der Produkte täglich konsumiert werden

Danone befindet sich in einem nicht zyklischen Markt, welcher mit 3-4 % pro Jahr wächst und als äußerst krisensicher gilt. Ihr Mission lautet, möglichst vielen Menschen auf der Welt ein gesundes Essen anzubieten und die Lebensqualität ihrer Konsumenten zu verbessern.

Im AlleAktien Qualitätsscore erhält Danone 7 von 10 Punkten.
Der Punkteabzug ist auf etwas zu geringen Umsatz und Gewinnwachstum zurückzuführen. Die Schwelle liegt hier bei geforderten 5 % pro Jahr.

Danone AlleAktien Qualitätsscore AAQS

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erzielt Danone 7 von 10 Punkten.


Verwandte Artikel