Skip to content
Aktie Analyse

Delivery Hero Aktie Analyse

WKN
A2E4K4
Symbol
DHER.DE
Sektor
Zyklischer-Konsum
Investor Relations
Investor Relations

Die Delivery Hero SE ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Berlin. Das Geschäftsmodell von Delivery Hero ist der Betrieb von Online-Bestellplattformen für Essen in verschiedenen Ländern. Restaurants können sich als Partner auf den Plattformen anmelden und ihre Speisen über Delivery Hero vermitteln lassen. Delivery Hero nimmt im Gegenzug eine Gebühr für die Vermittlung. Das Unternehmen ist 2020 als Ersatz für Wirecard in den DAX aufgestiegen. Die Idee für Delivery Hero ist 2008 unter der Regie des Schweden Niklas Östberg entstanden. Er startete in seinem Heimatland einen Online-Lieferservice für Essen. Das Unternehmen wurde 2011 offiziell gegründet. Delivery Hero ging 2017 an die Börse und schon drei Jahre später war es ein Teil des DAX. Im Jahr 2021 hat es das Unternehmen es geschafft, komplett CO2-neutral zu werden. Die Mission des Unternehmens ist es, dem Kunden bequem und schnell sein Essen nach Hause liefern zu können. Mittlerweile liefert es in mehr als 50 Ländern der Welt Waren aus. Der Mitgründer und heutige CEO Niklas Östberg studierte Industrial Engineering und Management an der KTH Stockholm und arbeitete bei Oliver Wyman als Project Manager bis 2017.

Branchenanalyse

Die Nachfrage nach einem Lieferservices hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und insbesondere durch die Corona-Pandemie einen Schub bekommen. Delivery Hero hatte sein deutsches Geschäft, zu dem unter anderem der Marktführer Lieferheld in Deutschland, gehört, im Jahr 2018 verkauft. 2020 wurde hier der Wiedereintritt gestartet. Der Markt ist stark umkämpft, was daran liegt, dass viele Unternehmen gegründet werden, um an dem schnell wachsenden und jungen Markt teilhaben zu können. Man unterteilt die Branche in zwei Kategorien: Restaurant-to-Consumer Delivery und Platform-to-Consumer Delivery. Ersteres umfasst die Lieferung von Mahlzeiten, die direkt durch Restaurants ausgeführt werden. Die Bestellung wird über eine Plattform abgewickelt. Das Unternehmen agiert hauptsächlich als Vermittler. Im Marktsegment Platform-to-Consumer Delivery geht es um Online-Lieferdienste, welche Kunden mit Gerichten selbst beliefern. Hier übernimmt die Plattform den Lieferprozess und das Restaurant ist lediglich für die Zubereitung zuständig.

Geschäftsmodell

Delivery Hero ist in über 50 Ländern weltweit vertreten und operiert dabei mit der Dachmarkenstrategie unter verschiedenen Marken. In Deutschland beispielsweise unter Foodpanda und in den skandinavischen Ländern, Finnland, Norwegen und Schweden unter Foodora. Diese Marken betreiben Essensbestelldienste, bei denen Kunden an Restaurants oder Lieferdienste vermittelt werden. Delivery Hero ist dabei der Vermittler, der bei jeder Transaktion eine Provision erhält. Weitere Einnahmenquellen sind: Liefergebühren, Platzierungen und Others. Die meisten Umsätze werden im mittleren Osten und Nordafrika (32%) sowie Asien (42) erzielt.

Im Jahr 2020 hat das Unternehmen 1,3 Mrd. Aufträge entgegengenommen, und abgewickelt und dabei einen Umsatz von 12,3 Mrd. Euro gemacht. Das entspricht einem Wachstum von 66% im Vergleich zum Vorjahr. Die Verluste, die auf die Expansion zurückzuführen sind, sind dafür über 100% gestiegen.

Perspektive

Der Manager führt eine konsequente Wachstumsstrategie. Unter dem Aspekt der Skalierung ist sein Ziel, dass die Profitabilität erreicht wird, sofern das Unternehmen eine gewisse Größe erreicht und die Konkurrenten aus dem Markt verdrängt hat. Prominentes Beispiel ist Amazon. Zusätzlich plant das Unternehmen, langfristig kein ausschließlicher Essenslieferant zu bleiben. Geplant sind Lieferung von Lebensmitteln und Medikamenten. Um dem Anspruch der schnellsten Lieferung gerecht zu werden, errichtet das Unternehmen eigene Warenlager, die mehrfach in einer Stadt verteilt sind.

Delivery Hero AlleAktien Qualitätsscore

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erreicht Delivery Hero 3 von 10 Punkten.