Skip to content
Aktie Analyse

Diageo Aktie Analyse

WKN
851247
Symbol
DGE.L
Sektor
Nicht-zyklischer-Konsum
Webseite
Diageo
Investor Relations
Investor Relations

Diageo ist ein börsennotiertes Unternehmen mit dem Firmenhauptsitz in London, Vereinigtes Königreich und der weltgrößte Hersteller von Spirituosen. 23 der Top 100 Marken im Bereich der hochprozentigen Getränke gehören zu ihrem Produktportfolio. Dazu zählen Johnnie Walker, Smirnoff Vodka, Captain Morgan und viele weitere. Außerdem gehört dem Unternehmen mit Guinness die Nummer 4 Biermarke weltweit.

Geschichte

Die Geschichte reicht zurück bis ins Jahr 1627 - mit der schottischen Haig Familie, die älteste Familie schottischer Whisky-Brennereien.

Im Jahr 1759 unterschreibt Arthur Guinness einen 9.000-Jahre gültigen Pachtvertrag in Dublin und beginnt damit, das Guinness-Bier zu brauen.

Mit einem richtigen Erfolg eröffnet Johnnie Walker im Jahr 1820 ein Lebensmittelgeschäft und begann damit Whiskeys zu vermischen.

1864 eröffnet Pyotr Smirnoff eine Destillerie in Russland und erzeugt Vodka mit einem revolutionären Holzkohle Filter Verfahren.

1997 wurde Diageo durch den Zusammenschluss von Grand Metropolitan und Guinness gegründet.

Ab 2001 erwarb Diageo etliche Spirituosen Hersteller in der Türkei, in Brasilien, in China und einigen weiteren aufstrebenden Ländern.

Diageo akquiriert Casamigos Tequila von George Clooney im Jahr 2o17 um eine Milliarde Dollar. Casamigos ist der am schnellsten wachsende Premium-Tequila in der USA, mit Flaschenpreise von 50 bis 100 USD.

Diageo ist zwar in seiner heutigen Konstellation „erst“ 22 Jahre alt, jedoch reichen die ursprünglichen Firmengeschichten viel weiter zurück. Sie sind im Laufe der Jahre, durch die etlichen Übernahmen zum größten Spirituosen Hersteller der Welt mit über 150 Marken geworden und sind in mehr als in 180 Ländern der Welt vertreten.

Mission

Diageos Ziel ist es, eines der leistungsstärksten, vertrauenswürdigsten und angesehensten Konsumgüterunternehmen der Welt zu sein. Nach eigenen Angaben sind sie bereits in einer starken Position, dieses Ziel aufgrund ihrer Größe, der geografischen Vielfalt ihres Geschäftes und ständigen Verbesserung ihres Leistungsangebots, zu erreichen.

Management

Ivan Menezes ist Geschäftsführer von Diageo und wurde am St. Stephen's College in Delhi und am Indian Institute of Management Ahmedabad sowie an der Kellogg School of Management der Northwestern University ausgebildet. In seinem beruflichen Werdegang war er vor Diageo unter anderem schon für Nestle in verschiedenen Strategie- und Marketingpositionen tätig. Im Jahr 1997 beginnt er bei Diageo seine Karriere und steigt im Laufe der Jahre zum Chief Operating Officer, welcher für das operative Geschäft verantwortlich ist, auf. Seit 2013 ist er CEO und leitet das Unternehmen.

Interessant ist sein Aktienpaket in Höhe von 40 Mio. EUR, welches rund 26 Basis-Jahresgehälter entspricht

Branche

Diageo befindet sich in der Branche der nicht zyklischen Konsumprodukte, in ihrem Fall in dem Spirituosen-Markt. Alkohol gibt es schon seit dem Mittelalter, bis heute wissen wir natürlich deutlich mehr, was z. B. beim exzessiven Konsum von Alkohol mit dem Körper passiert. Dennoch ist Alkohol nicht mehr wegzudenken und in der Gesellschaft vollständig akzeptiert und unabhängig wie stark die Wirtschaft wächst, die Nachfrage nach Alkohol ist gesichert.

Die konsumierte Menge beläuft sich auf 5–10 Liter an reinem Alkohol pro Jahr und dieser Wert bleibt in etwa konstant. Die großen Hersteller schaffen es dennoch ihren Umsatz, um ca. 5 % pro Jahr zu erhöhen.
Der Trend geht dahin, dass der Verbraucher zunehmend hochwertigere und bessere Getränke zu sich nehmen möchte.

Geschäftsmodell

Diageo vertreibt Spirituosen weltweit, in den Schwellenländer wird bisher noch „billiger Fusel“ getrunken, doch das ändert sich. Die Länder werden wohlhabender und bis zum Jahr 2030 werden sich 750 Mio. Menschen den Konsum von internationalen Marken leisten können.

Sie haben früh den Trend der Premium Spirituosen erkannt und haben ihr Portfolio dementsprechend ausgerichtet, nach dem Motto: Trinke besser, nicht mehr.
Zu ihrem Portfolio gehören beispielsweise Johnnie Walker, Crown Royal, Smirnoff, Captain Morgan, Baileys, Casamigos, Guinness und viele mehr. Eine Sammlung an wertvollen Marken.

Bildquelle: Diageo

In Nordamerika erzielen Sie am meisten Umsatz, insgesamt gesehen ist das Unternehmen dennoch international breit aufgestellt. In den Schwellenländern sind Sie früh eingedrungen und haben lokale Marken aufgekauft.

Bildquelle: Diageo

Scotch Whisky generiert 25 % des Umsatzes. Bier folgt mit einem Umsatzanteil von 16 % auf der Nummer 2. Das Vodka-Geschäft trägt 11 % zum Umsatz bei. Diageo ist breit aufgestellt und stellt nahezu alles her, was Prozente hat.

Aus ihrem Portfolio sticht der stark wachsende Gin und Scotch-Whisky-Markt hervor, bei der sich eine führende Stellung besitzen. Beim Scotch-Whisky besitzen Sie 40 % und beim Gin 27 % Marktanteil.

Diageo ist der weltgrößte Spirituosenhersteller mit mehr als 200 Marken

Diageo befindet sich im Trendmarkt der Premium-Spirituosen, in dem die Unternehmen aufgrund der Preissetzungsmacht jährlich die Umsätze und Gewinne steigern können. Es wird zwar nicht mehr konsumiert, jedoch tendieren die Menschen besser zu trinken, statt mehr. Davon profitiert Diageo.

Diageo AAQS AlleAktien Qualitätsscore

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erzielt Diageo 6 von 10 Punkte.

Verwandte Artikel