Skip to content
Aktie Analyse

Keppel DC REIT Analyse

WKN
A12GGP
Symbol
KPDCF
Sektor
Immobilien
Investor Relations
Investor Relations

Der Keppel DC REIT investiert in Rechenzentren sowie Immobilien mit Relevanz für die Digital Economy. Die Immobilien sind global diversifiziert und aufgrund ihrer hohen Auslastung und lagen Nutzungsverträge attraktiv. Der globale Bedarf nach Rechenzentren wächstum um mehr als 21 % jährlich.

Geschichte

2014: Entstehung. Der Keppel DC REIT wird im Dezember an der Singapore Exchange gelistet. Damit ist er der älteste asiatische REIT mit Fokus auf Rechenzentren. In den REIT werden alle Assets des Unternehmens Keppel Telecommunications & Transportation überführt, welches seit 2009 in Rechenzentren investiert.

2014-2018: Europäische Expansion. Mit einer Reihe von Investitionen in Irland, England, Deutschland und weiteren europäischen Staaten vergrößert der REIT seinen Fußabdruck in Europa substanziell.

2018/2019: Singapur. Innerhalb von zwei Jahren werden 4 Rechenzentren in Singapur selbst aufgekauft.

2021-2022: China und Australien. Die Akquisitionen in Europa und Singapur werden fortgesetzt. Bedeutend sind in diesem Zeitraum jedoch besonders die Fertigstellung des Intellicentre 3 East in Sydney, welches das bereits existierende Inntellicentre 2 ergänzt sowie der Kauf des Guangdong Rechenzentrums im Dezember 2021. Im Folgejahr wird die Übernahme der Guangdong Rechenzentren 2 und 3 angekündigt. Damit befinden sich 22 Immobilien im Portfolio.

Geschäftsmodell

Der Keppel DC REIT investiert vorrangig in europäische und asiatische Rechenzentren sowie Immobilien, die von Relevanz für die Digital Economy sind. Darunter versteht man jegliche wirtschaftlichen Aktivitäten, die im Internet stattfinden. Die Immobilien des REITs legen für diese Aktivitäten die Grundlage und stellen Rechenzentren zur Verfügung, welche essenziell sind zur Verarbeitung von Datensätzen. Die meisten Nutzungsverträge sind langfristig angelegt und werden mit wenigen großen Kunden geschlossen. Kunden des Unternehmens sind primär aus der Telekommunikation oder vollständig digital agierende Unternehmen. Die Einkommensströme sind daher sehr gut vorhersehbar mit einer durchschnittlichen Vertragslaufzeit (WALE, Weighted Asset Lease Expiration) von 7,7 Jahren.

Das Portfolio ist zwar global diversifiziert, der Fokus liegt jedoch klar auf Singapur, wie die Auflistung der fünf wichtigsten Länder nach Assetwert zeigt:

1. Singapur: 54,4 %

2. Australien: 9,4 %

3. Irland: 8,3 %

4. Deutschland: 7,8 %

5. Niederlande: 7,2 %

Aktuell befinden sich 3,5 Milliarden US-Dollar an Assets unter der Verwaltung des REITs.

Wertvollste Immobilie

Die wertvollste Immobilie ist das Keppel Data Centre Singapore 4 mit einer Bewertung von 421 Milliarden Singapur-Dollar. Das Rechenzentrum ist bis 2050 zu 95,7 % belegt und vermietet. Wie viele Immobilien im Portfolio ist es ausgezeichnet für seine Nachhaltigkeit und Effizienz.

Branche

Die Digitalisierung ist mittlerweile in jedem Unternehmen angelaufen. Daten bilden eine der wichtigsten Komponenten für langfristige Entscheidungen. Zur Verarbeitung dieser Daten müssen Unternehmen entweder selbst Rechenzentren betreiben oder die Dienste anderer in Anspruch nehmen. Der Keppel DC REIT ist damit bestens positioniert, vom Wachstum dieses Marktes zu profitieren. Die Ausgaben für Rechenkapazität durch Unternehmen werden 2022 mehr als 5 % ansteigen, im Vergleich zum Vorjahr. Der Trend wird sich aller Voraussicht nach fortsetzen. Besonders Asiens Schwellenländer werden aufgrund des massiven Wirtschaftswachstums kontinuierlich höheren Bedarf haben.

Die beginnende Hochzinsphase wird Kapital zur Expansion zukünftig teurer machen. Aktuelle Schulden sind jedoch zu 76 % fest verzinst, sodass sie weitgehend unbeeinflusst von den Veränderungen sein werden. Der REIT hat zudem durch eine bislang sehr konservative Verschuldung ausreichend Spielräume, um weiter Imnvestitionen zu tätigen.