Skip to content
Aktie Analyse

Qualcomm Aktie Analyse

AlleAktien
WKN
883121
Symbol
QCOM
Webseite
Qualcomm
Investor Relations
Investor Relations

Qualcomm ist ein US-amerikanisches Technologieunternehmen. Das Unternehmen ist ein Halbleiterhersteller und Anbieter von Produkten für Mobilfunkkommunikation. Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Diego, Kalifornien.

Qualcomm ist ein weltweit tätiges Unternehmen und befasst sich mit der Entwicklung, dem Design und der Bereitstellung von digitalen Telekommunikationsprodukten und -dienstleistungen. Das Unternehmen ist einer der führenden Entwickler von Halbleiterchips. Ohne Halbleiterchips keine digitale Welt. Technologien wie Elektroautos, 5G, Internet der Dinge und künstliche Intelligenz sind auf eine stetig steigende Menge von immer leistungsfähigeren Chips angewiesen. Bekannt ist Qualcomm vor allem als führender Chiplieferant für Smartphoneunternehmen wie Samsung oder Huawei. Heutzutage befindet sich die Technik von Qualcomm in fast allen Smartphones. War man zunächst insbesondere auf Produkte für die Mobilfunkkommunikation spezialisiert, hat es Qualcomm in den letzten Jahren geschafft seine Tätigkeitsbereiche auszubauen.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1985. Irwin Jacobs und Andrew Viterbi sowie fünf weitere Mitarbeiter des Unternehmens Linkabit beschlossen das Unternehmen zu verlassen und Qualcomm zu gründen. Der Name setzt sich aus den beiden Begriffen Quality und Communications zusammen. Das Ziel war es, qualitativ hochwertige Telekommunikation aufzubauen. 1991 erfolgte dann der Börsengang an die amerikanische NASDAQ. Über die Jahre entwickelte sich Qualcomm zu einem führenden Anbieter von drahtlosen Technologien und Kommunikationsgeräten. Qualcomms Technologie ist maßgeblich daran beteiligt, dass wir inzwischen weltweit beim Mobilfunkstandard 5G angekommen sind. CEO ist seit 2021 Cristiano Amon, der bereits seit 1995 für das Unternehmen tätig ist.

Branchenanalyse

Qualcomm ist in der Halbleiterbranche tätig. Ein Halbleiter bzw. Chip ist ein Produkt aus reinem Silizium, das mit verschiedenen Zusatzelementen seine speziellen Eigenschaften erhält. So können Mikrochips z. B. komplexe Berechnungen durchzuführen, Bilder und Videos schnell und flüssig darstellen und Daten schnell speichern und abzurufen. Es sind die Komponenten, die einen Computer zum Laufen bringen, durch die Smartphones smart werden und die Digitalisierung erst möglich machen.

Die Halbleiterbranche ist die wichtigste Industrie für unser digitales Leben. Die kleinen Bauteile sind mittlerweile in allen Produkten enthalten: Smartphones, Tablets, Laptops, Autos, Kühlschränke. Alles wird dank Halbleitern intelligent gemacht. Die kleinen Bauteile ermöglichen es, innerhalb von einer Millisekunde tausende Berechnungen durchzuführen. Der Halbleitermarkt wächst mit 7 % pro Jahr und macht unser digitales Leben mit komplexen Chips, die unsere Geräte intelligent machen, erst möglich. Das Wachstum wird durch die Digitalisierung und Vernetzung unserer Welt angetrieben. Autos, Datenzentren und Smartphones brauchen immer mehr und bessere Halbleiter, um Zukunfttrends wie Autonomes Fahren, Künstliche Intelligenz und das Internet of Things zu meistern. Der Umsatz der Branche lag 2021 bei 600 Mrd. US-Dollar und soll bis 2030 die Billionen US-Dollar Schallmauer durchbrechen. 70 % des Branchenwachstums bis 2030 resultiert aus drei besonders boomenden Bereichen: Halbleiter für die Autoindustrie, Computing und Datenspeicher sowie Chips für drahtlose Kommunikation.

Zu beachten ist, dass die Halbleiterbranche ein zyklisches Geschäft ist, da von der Investitionsentscheidung bis zur tatsächlichen Erhöhung der Nachfrage ein erheblicher Zeitversatz existiert. Dies sieht man auch aktuell wieder. Weltweit herrscht Chip-Mangel. Die Nachfrage an Chips kann durch die Chiphersteller nicht gesättigt werden. Die Chipengpässe sorgen unter anderem für Lieferprobleme bei Computern, Autos, Hausgeräten und auch Elektronik wie Tablets. Aus diesem Grund werden massive Investitionen in den Ausbau der Produktion getätigt. Dies kann jedoch dazu führen, dass bereits in den Jahren 2023, 2024 eine Überkapazität vorliegt. Die Halbleiterindustrie ist deshalb traditionell ein zyklisches Geschäft, das vom Wechsel aus hoher Nachfrage und Überproduktion bestimmt wird. Nichtsdestotrotz werden Chips auch in den kommenden Jahren in fast allen Bereichen gebraucht werden. Qualcomm ist insbesondere im 5G-Bereich hervorragend positioniert und wird von den Zukunftrends profitieren.

Geschäftsmodell

Qualcomm ist im Bereich der Halbleiter tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Herstellung und Entwicklung von Halbleitern für die Mobilfunkkommunikation. Hier besitzt Qualcomm fast eine Monopolstellung bei den sogenannten Baseband-Prozessoren. Diese sind ein unverzichtbarer Teil in Smartphones und Tablets. Sie übernehmen wichtige Aufgaben, die mit der Datenübertrgung per Funk zusammenhängen. Qualcomm schafft es aber auch seine drahtlosen kommunizierenden Prozessoeren auf immer mehr Geräte und Marktbereiche auszuweiten.

Das Unternehmen ist vornehmlich in vier Bereichen aktiv.

Mobilgeräte. In diesem Segment geht es um Geräte wie Smartphones, Tablets oder Laptops. Nach wie vor ist der Smartphonebereich für Qualcomm der größte Bereich. Hier versorgt man unter anderem den führenden Smartphonehersteller Samsung mit Chips. Hier spielt die Umstellung auf 5G eine große Rolle. Denn die Kunden möchten die neusten Smartphones mit der neuesten Kommunikationstechnologie. Aber auch im PC und Laptopgeschäft greifen viele bekannte Unternehmen wie Microsoft, Samsung, Hewlett Packard (HP) oder Lenovo auf die Chips von Qualcomm zurück. Bezogen auf den Umsatz ist dieser Bereich zuletzt um 56 % gewachsen.

Radiofrequenz-Frontend. In diesem Bereich geht es um den drahtlosen Austausch von Daten. Qualcomm ist sehr erfolgreich bei der Herstellung von 4G und 5G Modems für Smartphones und Tablets. Die mobilen Geräte benötigen diese Modems, um sich mit den Funknetzwerken der Mobilfunkanbieter verbinden zu können. Qualcomm profitiert also vom Megatrend 5G. Die ganze Welt ist vernetzt und wird immer digitaler. Der Daten-Traffic und die Internetnutzung wächst durch Streaming-Dienste, Cloud-Services und immer mehr vernetzte Geräte rapide an. Der Mobilfunkstandard 5G ermöglicht noch schnelleres und zuverlässigeres mobiles Internet. Qualcomm ist der führende Anbieter von 5G-Chips. Hier konnte der Umsatz zuletzt um 28 % erhöht werden.

Automobile. Heutzutage werden immer mehr Chips in Autos verbaut. Sensoren auf Halbleiterbasis sorgen dafür, dass z. B. Abstandswarner, Brems-Assistenten und Stau-Hilfen funktionieren. Fast alle großen Automobilhersteller haben in ihren Autos Chips von Qualcomm verbaut, um eine Kommunikation zu ermöglichen. In diesem Bereich spielt natürlich auch der Megatrend autonomes Fahren eine große Rolle. Hier fokussiert sich Qualcomm auf ADAS-Anwendungen. Das sind Fahrerassistenzsysteme, die den Weg zum autonomen Fahren ebnen sollen. In diesem Bereich konnte Qualcomm den Umsatz zuletzt um 41 % steigern

Internet of Things. Mittels modernster Technologie ermöglicht das Internet of Things, physische und virtuelle Gegenstände global miteinander zu vernetzen. In diesem Segment geht es für Qualcomm um die Vernetzung von Geräten aus dem privaten Bereich (Smartphones, Laptops, Smarthomes), generelle Netzwerkinfrakstruktur und den Industriebereich, wo z. B. Smart Cities, Fabriken, Windräder vernetzt werden sollen. In all diesen Bereichen werden Qualcomm-Chips verbaut und angewandt. In diesem Segment betrug das Umsatzwachstum zuletzt 61 %.

Qualcomm unterteilt seine Umsätze hauptsächlich in zwei Bereiche. Der Bereich Qualcomm CDMA Technology generiert dabei 85 % der Gesamtumsätze. Hierunter fallen die Kommunikationslösungen und die Verkäufe ihrer Chips. Der Zweite Bereich ist das Qualcomm Technology Licensing. Hier vergibt Qualcomm Lizenzen und bietet Nutzungsrechte für Teile des Portfolios an geistigem Eigentum der Firma an. Dieser Bereich macht etwas mehr als 14 % des Gesamtwachstums aus.

Während der Corona-Pandemie und durch die Umstellung auf Home-Office wurden viele Bereiche weiter digitalisiert. Die Nachfrage an Halbleiterchips ist groß. Qualcomm profitiert von mehreren Megatrends und hat jede Menge Erfahrung und Know-how in seinem Bereich. Durch ein breites Portfolio und einer riesigen Kundenbasis ist man für die Zukunft aussichtsreich positioniert.