Skip to content
Aktie Analyse

Singapore Telecommunications Aktie Analyse

WKN
A0KFC2
Symbol
SIT4
Sektor
Informationstechnologie
Investor Relations
Investor Relations

SingTel ist der führende Mobilfunkanbieter in Singapur und besitzt Beteiligungen an dominanten Telekommunikationskonzernen in anderen asiatischen Ländern, wie Thailand, Indien, den Philippinen, Indonesien und Australien.

Singapore Telecommunications Limited, kurz Singtel, bietet vier Arten von Dienstleistungen an, nämlich Singnet (ISP), MioTv (IPTV), Mobiltelefon (Singtel Mobile Singapore) und Festnetztelefonie. Mit über 23.000 Mitarbeitern in 21 Ländern konnte das Unternehmen im Jahr 2021 einen Umsatz von 15,6 Mrd. SG$ (Singapur-Dollar) erwirtschaften, was etwa 11,2 Mrd. USD entspricht. Der Telekommunikationskonzern stellt ihre Dienstleistungen an ca. 4,1 Mio. Abonnenten in Singapur bereit. Der dadurch abgedeckte Marktanteil beläuft sich auf 50% im Stadtstaat. Durch Kooperationen und Beteiligung an anderen TelCo-Unternehmen schafft es das Unternehmen international mehr als 650 Mio. Nutzer im Abo-Modell zu erreichen.

Die Firmenhistorie von SingTel geht auf das Jahr 1879 zurück, als Singapur als eine der ersten Städte im Osten über einen Telefondienst verfügte. Diese Telefondienste wurden bis Mitte der 1950er Jahre ausschließlich in britischem Interesse betrieben. Um sich von England unabhängig zu machen, wurde das Singapore Telephone Board (STB) als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet. Das Singapore Telephone Board hatte zu diesem Zeitpunkt ein Monopol in Singapur und besaß das ausschließliche Recht Telefondienste zu betreiben. Im Jahr 1974 folgte die Zusammenführung von STB und der Telecommunications Authority of Singapore (TAS). Bis zu diesem Zeitpunkt war die STB für lokale Dienste zuständig, während die TAS internationale Dienste bereitstellte. Im Jahr 1988 wurde die Tochtergesellschaft Singapore Telecom International gegründet. Dies war der Beginn der Expansion von SingTel in Überseemärkte.

IPO

Auf die Verstaatlichung von SingTel im Jahr 1992 folgte ein Jahr später der Börsengang. Der damals größte Börsengang in Singapurs Geschichte. Der IPO im Jahr 1993 machte elf Prozent der Singtel-Aktien aus, der Rest wurde von Temasek Holdings, einer staatlichen Investmentfirma, gehalten. Das öffentliche Aktienangebot wurde in drei Tranchen von Aktien der Gruppen A, B und C abgewickelt. Die singapurischen Bürger konnten Gruppe-A-Aktien zu einem vergünstigten Preis erwerben. Die Regierung Singapurs strebte so an, den Wohlstand des Landes gerechter zu verteilen und die Aktionärsquote im Land zu erhöhen.

Aktionärsstruktur

Der Großteil der ausstehenden Aktien des Telekommunikationskonzerns gehört der Regierung von Singapur. Temasek Holdings gehört zu 100% der Regierung Singapurs und ist die Firma, die sich für die Regierung von Singapur um Investments kümmert und größte Anteilseigner von SingTel. Die Investmentfirma besitzt 52% der ausstehenden Aktien und hat somit theoretisch eine alleinige Entscheidungsgewalt, von der sie aber bisher noch nie Gebrauch machen mussten. Temasek stellt als Investor nicht nur das nötige Kapital bereit, sondern sie definieren sich selbst als “aktive Investoren”, was bedeutet, dass sie in das Management eingreifen werden, falls dies ihres Erachtens nach nötig ist. Anders als klassische Investment-Fonds, legt der Investmentarm der singapurischen Regierung wert auf extrem langfristige Investments, die sie mindestens 15 Jahre lang halten wollen.

Beteiligungen

SingTel diversifiziert seine Umsatzquellen und ist auch an anderen Telekommunikationskonzernen in Asien beteiligt. Das Unternehmen besitzt Beteiligungen in Thailand, Indien, den Philippinen, Indonesien, Äqypten und Australien.

Land Telekommunikations-Firma Investment Beteiligung (% an Aktien) Marktposition im Land Marktanteil im Land
Singapur Singtel Mobile 100% #1 50%
Thailand Advanced Info Service 23% #1 45%
Indien Bharti Group 33% #2 23%
Philippinen Globe Telecom 47% #2 48%
Australien Optus 100% #2 27%
Indonesien Telkomsel 45% #1 48%
Ägypten Telecom Egypt und T-Mobile Egypt 46% #2

Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell von SingTel lässt sich in drei Bereiche unterteilen.

Segment 1: Group Consumer

Das Kerngeschäft dieses Segments ist die Bereitstellung des Mobilfunknetzes. Singtel hat mit 99,5% die beste und auch die schnellste Netzabdeckung in Singapur mit bis zu 1 GB pro Sekunde in besonders zentralen Regionen. Das Segment “Group Consumer” umfasst alle Dienstleistungen, die den Endkunden betreffen. So zum Beispiel Mobilfunk, mobile Daten, Breitband-Internet und Festnetztelefonie, aber auch eigene digitale Produkte, wie mobile Bezahldienste (ähnlich wie Apple Pay) und Entertainment-Applikationen im Bereich Video und Musik. Diese digitalen Produkte sollen den Kunden an die Marke und das Basisangebot von SingTel binden. SingTel zählt auf Grund solcher kundenbindenden Maßnahmen als TelCo, das die beste Kundenorientierung hat.

Segment 2: Group Enterprise

Im “Group Enterprise”-Segment zielt SingTel auf das Geschäft mit anderen Unternehmen und der Regierung ab. Das Angebot in diesem Segment beläuft sich auf Cloud-Dienstleistungen, Datensicherheit, IoT (Internet of Things) und Hilfe bei der Datenanalyse.

Segment 3: Group Digital Life

Im Segment Digital Life hilft SingTel über Unterfirmen anderen Unternehmen in zwei wesentlichen Bereichen: Online-Verkauf und Datenanalyse.
Mit ihrer Online Marketing Agentur “Amobee”, die einen jährlichen Umsatz von ca. 700 Mio. USD erzielt, hilft SingTel indirekt Großkonzernen wie Cisco und Heineken beim Werben über Influencer und auf Plattformen wie Facebook, Google, Instagram, Twitter im asiatischen Raum. Die Datenanalyse wird über die Firma DataSpark abgewickelt, die sich selbst als Unternehmen für Advanced Analytics bezeichnet.

Ein weiterer wichtiger Teil dieses Segments ist ein Venture Capital Fonds namens Singtel Innov8. Dieser Fonds verfolgt das Ziel in die innovativsten digitalen Startups der Welt zu investieren. Über das Fondsvolumen und dessen Performance ist noch wenig bekannt. Allerdings ist bekannt, dass alle Investments im Bereich von IoT, TelCo, Cyber-Security, Robotik und Marketing liegen. Singtel Innov8 investiert also überwiegend in Bereiche, die für ihr eigenes Geschäft von hoher Relevanz sind.

Dividende

SingTel schüttet seinen Aktionären zwei Mal pro Jahr eine Dividende aus. Aufgrund einer Dividendenrendite von >5,5% im Jahr und einer durchschnittlichen Dividendenrendite von ca. 4,8% in den letzten 10 Jahren ist SingTel sehr beliebt bei Dividendeninvestoren. Die Dividende wird aus den Jahresgewinnen des Telekommunikationskonzerns finanziert.

Für das 2021 zu Ende gegangene Geschäftsjahr hat SingTel insgesamt 7,5 Singapur-Cents pro Aktie ausgeschüttet, was einem Betrag von 1,23 Milliarden SG$ gleichkommt. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 71 % des zugrunde liegenden operativen Gewinns.

SingTel AlleAktien Qualitätsscore

SingTel erreicht 4 von 10 Punkten im AlleAktien Qualitätsscore. Das Unternehmen schaffte es in den letzten Jahren nicht mit starkem Umsatz- und Gewinnwachstum zu punkten. SingTel wird unter Betrachtung der letzten Analyseergebnisse als Slow-Grower eingestuft.

AlleAktien-AAQS-Qualitätsscore-Qualitätsaktie-Bewertung-Singapoe-Telecommunications-Aktie-kaufen-News-Chart In unserem AlleAktien Qualitätsscore erreicht Singapore Telecommunications 4 von 10 möglichen Punkten.

Verwandte Artikel