Skip to content
Aktie Analyse

UPS Aktie Analyse

WKN
929198
Symbol
UPS
Sektor
Industrie
Webseite
UPS
Investor Relations
Investor Relations

UPS ist der weltgrößte Paketdienstleister. Das Unternehmen agiert mit mehr als einer halben Millionen Mitarbeiter, 595 Flugzeugen und 121.000 Pkw, Lieferwagen, Zugmaschinen und Motorrädern, in über 220 Ländern der Welt. 2021 wurden täglich mehr als 25 Mio. Pakete zugestellt und ein Umsatz von 97,3 Mrd. US-Dollar generiert.

Angefangen hat die Geschichte von UPS als kleiner Kurierdienst. 1907 gründeten Claude Ryan und Jim Casey mit einem Kredit von 100 Dollar die American Messenger Company in einem Keller in Seattle.

1919 expandierte das Unternehmen nach Oakland, Kalifornien. Dort kam erstmals der Name United Parcel Service auf. Im gleichen Jahr lackierte UPS seine Fahrzeuge in der bekannten braunen Farbe, welche für Klasse, Raffinesse und Professionalität steht.

1953 nahm UPS, nach einem missglückten Versuch in 1929, den Luftfrachtdienst auf und bot eine zweitägige Zustellung in die wichtigsten Städte der Ost- und Westküste an. Die Sendungen wurden dabei mit regulären kommerziellen Flügen befördert.

1975 bekam UPS den Spitznamen "Golden Link" als diese der erste Paketzusteller wurden, welcher alle Adressen des amerikanischen Festland belieferte. Noch im selben Jahr expandierte UPS das erste mal ins Ausland und bot seine Dienste in Toronto an.

1985 lieferte UPS erstmals zwischen den USA und Europa. 3 Jahre später wurde UPS Airlines gegründet und der Betrieb mit eigenen Flugzeugen aufgenommen.

2001 erwarb UPS "Mail Boxes Etc.", den damals weltweit größten Franchisegeber von Einzelhandelsversand-, Post- und Geschäftsservicezentren. Der Einstieg in das Einzelhandelsgeschäft war geglückt. UPS hatte seine eigenen Stores und konnte dort niedrige UPS-Direktversandtarife anbieten.

Management

CEO und damit Hauptverantwortliche für das Management von UPS ist seit Juni 2020 Carol Tomé. Tomé war zuvor bei The Home Depot tätig, dort begann sie im Jahr 1995 als Vice President und Schatzmeisterin. 2000 wurde Carol Tomé Senior Vice President Finanzen und Rechnungswesen, ehe sie 2001 CFO wurde. Von 2007 bis 2019 war sie dort auch Executive Vice President. Bei The Home Depot war Tomé für die Bereiche Immobilien, Finanzdienstleistungen und strategische Geschäftsentwicklung zuständig.

Begonnen hatte Tomé ihre Karriere bei der United Bank of Denver (jetzt Wells Fargo), dort war sie Kreditgeberin für Geschäftskunden, ehe sie mehrere Jahre als Director of Banking für die Johns-Mansville Corporation tätig war.

Tomé ist Mitglied im Aufsichtsrat von Verizon Communications, Inc. Bis 2020 war sie Mitglied des Aufsichtsrat von Cisco Systems, Inc.

Geschäftsmodell

UPS teilt das Geschäft in die Bereiche U.S. Domestic Package, International Package und Supply Chain Solutions ein, wobei U.S. Domestic Package und International Package zusammen als globales Kleinpaketgeschäft bezeichnet werden.

Globales Kleinpaketgeschäft: Das globales Kleinpaketgeschäft umfasst zeitdefinierte Zustelldienste für Expressbriefe, Dokumente, Pakete und palettierte Fracht per Luft- und Bodenservice. Diese Dienste werden durch zahlreiche Versand-, Sichtbarkeits- und Abrechnungstechnologien unterstützt. UPS bietet dabei ein globales Netzwerk mit rund 188.000 Zugangspunkte, an denen Kunden Pakete an Orten und zu Zeiten aufgeben können, die für sie bequem sind. Dazu gehören UPS Zusteller, die Pakete annehmen können, UPS Einwurfkästen, UPS Access Point-Standorte, UPS Store-Standorte, autorisierte Versandstellen sowie kommerzielle Schalter, Allianz-Standorte und an UPS Einrichtungen angeschlossene Kundenzentren. Der globale Luftfrachtbetrieb von UPS hat seinen Sitz in Louisville, Kentucky und wird durch Luftdrehkreuze in den Vereinigten Staaten und
international unterstützt. Dabei werden internationale Luftdrehkreuze in Deutschland, China, Hongkong, Kanada und Florida (für Lateinamerika und die Karibik) betrieben.

U.S. Domestic Package: Dieses Segment beschreibt das Angebot von UPS an zeitlich begrenzten, garantierten Paketzustelldiensten in den Vereinigten Staaten, und ist für 62% der Umsätze von UPS aus 2021 verantwortlich. Hierunter werden sowohl Luft- als auch Bodenpakettransportdienste verstanden.

  • Das Luftfrachtportfolio bietet zeitdefinierte, taggleiche, zweitägige und dreitägige Zustellungsalternativen.
  • Das Bodennetzwerk ermöglicht den Kunden, am selben Tag zu versenden. Dabei liefert UPS mehr Bodenpakete in den USA als jeder andere Spediteur.
  • UPS SurePost ist die Zustellung durch den U.S. Postal Service. Hierunter fallen nicht dringende, leichte Sendungen für Privathaushalte.

International Package: International Package beinhaltet Kleinverpackungsaktivitäten in Europa, Asien-Pazifik, Kanada, Lateinamerika und ISMEA. Diese internationalen Märkte sind eine von UPS identifizierte Wachstumschance. Europa ist dabei die größte Region außerhalb der USA und machte im Jahr 2021 fast die Hälfte des Umsatzes im internationalen Paketgeschäft aus. Mit UPS Standard können Kunden mehr als 80% der europäischen Bevölkerung innerhalb von zwei Werktagen erreichen. Im asiatisch-pazifischen Raum bedient UPS mehr als 40 Länder und Gebiete durch mehr als zwei Dutzend Allianzen mit lokalen Zustellunternehmen. In 2021 kamen 20% der Umsätze aus diesem Segment.

Supply Chain Solutions: Dieser Bereich wird untergliedert in Spedition, Truckload Brokerage, Logistik und Vertrieb, Roadie, UPS Capital und andere Geschäftsbereiche. UPS bietet Unternehmen hiermit einen Service, die nicht zu deren Kerngeschäft gehörenden, Logistikaktivitäten auszulagern. Dieser in mehr als 200 Ländern und Gebieten angebotene Service umfasst dabei Transport-, Distributions-, internationale Handels- und Maklerservices mit ergänzenden Finanz- und Informationsdiensten. 16% der Umsätze aus 2021 stammten aus diesem Bereich.

Geografisch gesehen fallen 76% des Umsatzes (2021) von UPS in den USA an. 24% International.

UPS AlleAktien Qualitätsscore

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erzielt UPS 6 von 10 Punkten.

Verwandte Artikel