Skip to content
Crash Report

Take-Two Interactive Crash Report: Aktie fällt um 15 % — Verspielt die Zynga Übernahme das Aktionärsvertrauen?

Michael C. Jakob

Take-Two Crash Report

  • Was ist passiert? Take-Two verkündet die Übernahme von dem Spieleentwickler Zynga für 12,7 Mrd. USD. Daraufhin stürzt die Aktie um 15 % ab. So viel wie seit Dezember 2009 nicht mehr.

  • Warum ist es passiert? Der Übernahmekurs liegt 64 % über dem letzten Schlusskurs. Eine sehr hohe Prämie, für einen Entwickler, der in den letzten Jahren keine starken Hits mehr landen konnte. Finanziert wird der Deal durch die Herausgabe von bis zu 58 Mio. neuen Aktien und neuen Anleihen. Für viele Investoren hat Take-Two zu viel bezahlt.

  • Wie muss man jetzt handeln? Die Übernahme macht Take-Two zu einem der größten Handyspieleentwickler weltweit. Dadurch positioniert sich der Entwickler in einem Markt der bis 2024 um 8 % pro Jahr wächst. Das verändert das Geschäftsmodell fundamental. Ob Take-Two nach dieser Übernahme immer noch kaufenswert ist, erfährst du in diesem Crash Report.

Alle Aktienanalysen auch als Podcast

Als Premium Mitglied kannst du alle Analysen und Updates als Podcast (MP3-Datei) herunterladen und wie ein Hörbuch anhören.

Fühlen als gedruckte PDF

Jede Aktienanalyse erscheint als akribisch entworfene PDF-Analyse zum selbst ausdrucken. Genieße sie wie ein gutes Buch. Im AlleAktien-Kreis entstand bereits eine kleine Tradition, die druckfrische Premium-Aktienanalyse vom Freitag am Samstagmorgen bei einem guten Kaffee zu genießen.

AKTION

AlleAktien Premium für
0 Euro / Monat.

Exklusiver Zugriff auf tausende professionelle Aktienanalysen und
konkurrenzlose Investmentideen

Bereits Mitglied? Einloggen