Aktienrückkauf: Vorteile und Nachteile

Ein Aktienrückkauf (englisch: buyback) bedeutet: Das Unternehmen kauft seine eigenen Aktien von den Aktionären zurück. Dadurch reduziert sich insgesamt die Anzahl der ausstehenden Aktien. Der gleiche Unternehmensgewinn muss auf weniger Aktien verteilt werden, daher steigt der Gewinn je Aktie an. Das hat oftmals auch zur Folge, dass daraufhin der Aktienkurs ansteigt.

Aktienrückkauf-Programme werden üblicherweise nur von Firmen durchgeführt, die über überschüssiges und freies Kapital verfügen. In seltenen Fällen wird auch Fremdkapital aufgenommen, um eigene Aktien zurück zu kaufen. Dies ist jedoch mit deutlich erhöhtem Risiko verbunden und führte in der Vergangenheit oft zu einer derartigen Überschuldung des Konzernes, dass der Aktienkurs sogar sank.

 

Vorteile

  • Kurse steigen: Aktionäre freuen sich
  • Kurspflege: Positives Signal nach außen – das Management ist überzeugt von dem Unternehmen, hält es für Unterbewertet
  • Steuerliche Vorteile: Der Rückkauf ist steuerlich günstiger als eine Dividendenausschüttung

 

Nachteile

  • Fremdkapital oder Eigenkapitalfinanzierung: Mögliche Investitionsblase, falls Aktien mit Fremdkapital zurückgekauft werden
  • Dividende: Ggfs. sinkende oder gestrichene Dividende

 

Was ist besser: Aktienrückkauf oder Dividende?

Es hängt immer davon ab. Rein finanziell ist es für die meisten Investoren von Vorteil, keine Dividenden sondern Kursgewinne einzustreichen, denn diese sind in den meisten Gesetzeslagen erheblich geringer besteuert. In Deutschland sind Dividenden und Kapitalerträge gleich besteuert. Beispielsweise in der Schweiz und Singapur jedoch, sind Dividenden mit 10 – 20 % besteuert, wohingegen Kapitalerträge (Kursgewinne) nicht versteuert werden müssen.

Dem steht ein großer psychologischer Vorteile von Dividenden gegenüber: Man erhält kontinuierlich mehr und mehr Geld, wie ein komplett passives Gehalt, auf sein Konto. So steigert man Jahr für Jahr seinen Cashflow und kann sich an seinen Dividendenerträgen erfreuen. Man wird sofort ausbezahlt, muss nicht >20 Jahre warten.

Ein weiterer großer Vorteil von Dividenden: Vorhersehbarkeit. Dividendenzahlungen werden auf der Hauptversammlung beschlossen und sind dann in Höhe (EUR) und Auszahlungszeitpunkt (Datum) garantiert, unabhängig vom Kurs. Unternehmen, die kontinuierlich in der Vergangenheit Dividenden gezahlt haben, liegt viel daran, dies auch in Zukunft so beizubehalten, um Aktionäre nicht zu verärgern.

 

AlleAktien Premium ♕ testen »