Float / Free Float (Warren Buffett)

Im Rahmen der Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway wird der sog. „Float“ als die liquiden Mittel bezeichnet, die einer Versicherung im Zeitraum zwischen den Prämienzahlungen der Versicherten und der Auszahlung im Schadensfall zur Verfügung stehen. Warren Buffett ist in der Historie seiner Beteiligungsgesellschaft vermehrt auf diese Art von Geldzufluss eingegangen.

Insbesondere den positiven Effekt des Float in Zusammenhang mit der Akquisition weiterer Assets stellt der Investor in seinen Briefen an die Aktionäre heraus:

“This collect-now, pay-later model leaves P/C companies holding large sums – money we call “float” – that will eventually go to others. Meanwhile, insurers get to invest this float for their own benefit. Though individual policies and claims come and go, the amount of float an insurer holds usually remains fairly stable in relation to premium volume. Consequently, as our business grows, so does our float.“

In Relation zu den gezahlten Prämien ist der Float relativ stabil. Wenn also das Versicherungsgeschäft wächst, dann steigt auch der Float. Konsequenterweise steht der Investmentholding Berkshire Hathaway dann mehr Liquidität zu Investitionszwecken zur Verfügung.

Versicherungsunternehmen, Float und Berkshire Hathaway

Unter der Vielzahl der verschiedenen Geschäftsfelder von Berkshire Hathaway besteht ein Großteil an Erst- und Rückversicherungsunternehmen. Darunter die Unternehmen:
Berkshire Hathaway Homestate Companies, Berkshire Hathaway Reinsurance Group, Boat U.S., Central States Indemnity, Geico, General Re, Guard Insurance Group, Kansas Bankers Surety, Medical Protective, National Idemnity Primary Group und United States Liability Insurance Group.

Aufgrund der großen Menge an verschiedenen Versicherungsunternehmen kann der Versicherungsmarkt diversifiziert abgebildet werden: Gewerbegebäudeversicherung, Rückversicherung, Spezialversicherung und Dienstleistungen für Boote, Kreditversicherungen, Auto-Direktversicherungen, Haftpflichtversicherungen und Direktversicherungen.

Ziele des Free Floats

In den jährlich von Warren Buffett veröffentlichten Briefen an die Aktionäre („Shareholder Letters“) spricht der Großinvestor regelmäßig über den „Float“. So auch im jüngst veröffentlichten Brief an die Anteilseigner für das Geschäftsjahr 2018:

Insurance, “Float,” and the Funding of Berkshire Our property/casualty (“P/C”) insurance business – our fifth grove – has been the engine propelling Berkshire’s growth since 1967, the year we acquired National Indemnity and its sister company, National Fire & Marine, for $8.6 million.

Buffett erklärt dabei zutreffend, dass insbesondere die Versicherungsunternehmen unter der Berkshire-Holding als „Motor“ für das Wachstum von Berkshire Hathaway seit 1967 verantwortlich sind. Im Jahr 1967 wurden die Unternehmen National Indemnity und das dazugehörige Schwesterunternehmen für 8,6 Millionen US-Dollar übernommen. Heute ist National Indemnity gemessen am Nettovermögen das größte Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen (Property/Casualty) der Welt.

 

AlleAktien Premium ♕ testen »