Skip to content
Aktie Analyse

Henkel Aktie Analyse

WKN
604843
Symbol
HEN3.DE
Sektor
Nicht-zyklischer-Konsum
Webseite
Henkel
Investor Relations
Investor Relations

Henkel ist ein deutscher Konsumgüterhersteller mit Hauptsitz in Düsseldorf. Das Unternehmen beschäftigt über 50.000 Mitarbeiter und ist in rund 80 Ländern weltweit vertreten.

Die Geschichte von Henkel beginnt im Jahre 1876: Fritz Henkel gründete die Waschmittelfabrik “Henkel & Cie” in Aachen. Das erste Produkt ist ein Pulverwaschmittel auf Wasserglas-Basis. Henkel bezeichnet die neue Innovation als “Universalwaschmittel” – ein Name, der noch heute verwendet wird. Die ersten Jahrzehnte fokussierte sich das Unternehmen auf Produkte rund um das Wäschewaschen. Im Juni 1907 stellte Henkel Persil als “erstes selbsttätiges Waschmittel der Welt” vor.
1922 wurde mit der Produktion von Klebstoffe für den Eigenbedarf begonnen. Kurz darauf wurden diese auch weiterverkauft. 1950 übernahm Henkel das Unternehmen TheraChemie, welches 1947 das flüssige Haarfärbemittel “Poly Color” auf den Markt brachte.
Damit war der Grundstein für die heutige Dreiteilung des Konzerns gelegt: Klebstoffe, Waschmittel und Haarprodukte.

Heutiger Vorstandsvorsitzender ist seit Januar 2020 Carsten Knobel. Direkt nach Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre und Technischen Chemie an der TU Berlin stieg er bei Henkel als Assistent des Vorstands ein. Die Position des CEO übernahm von dem Belgier Hans Van Bylen, der nach rund 35 Jahren den Konzern verließ.

Geschäftsmodell

Henkel ist im nicht-zyklischen Konsumgütermarkt tätig und teilt sein Geschäft in drei verschiedene Einheiten auf:

Adhesive Technologies

Das größte Segment im Henkel-Konzern ist der Bereich Adhesive Technologies. Hier werden Klebstoffe, Dichtstoffe und funktionale Beschichtungen entwickelt und verkauft. Henkel ist Weltmarktführer im Bereich der Klebstoffe. Vertrieben wird dabei auf jeder Spezialisierungsebene: Von Endverbrauchern, über Handwerksbetriebe sowie in die Industrie. Die meisten Großkunden kommen aus der Luft- und Raumfahrt, dem Automobilbau, der Elektronik und Medizintechnik.

  • Marken für Endverbraucher und Handwerker: Pritt, Loctite, Pattex
  • Marken für die Industrie: Aquence, Bonderite, Loctite, Technomelt

Dieser Markt ist verglichen mit den restlichen Geschäftsbereichen deutlich zyklischer, da Henkel besonders von den Absätzen in der Industrie abhängig ist.
Nicht verwunderlich also, dass dieses Segment 2020 mit -4,2 % den größten Umsatzrückgang in der Coronapandemie zu verzeichnen hatte. 8,6 Mrd. Euro Umsatz im Vergleich zu 9,4 Mrd. im Vorjahr. Insgesamt steuerte das Segment Adhesive Technologies somit mit 45 % zum Umsatz von Henkel bei. Die – um einmalige Aufwendungen sowie Restrukturierungsausgaben bereinigte – EBIT-Marge betrug dabei 15,2 %.

Laundry & Home Care

In der Rubrik Laundry & Home Care verkauft Henkel unter anderem Wasch- und Reinigungsmittel, Oberflächenreiniger, Geschirrspülmittel, WC-Reiniger und Lufterfrischer. Die Top-Marken sind dabei wohl jedem ein Begriff: Persil, Bref, Somat, Perwoll, Weißer Riese und viele mehr.

Die Abnehmer sind hauptsächlich private Verbraucher, die eine hohe Markenloyalität haben. Dadurch ist das Geschäft nicht-zyklisch und sorgt für stabile Cashflows.
Dieses Segment erwirtschaftete im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 6,7 Mrd. Euro – beinahe derselbe Wert wie im Vorjahr. Damit steuert Laundry & Home Care mit 35 % zum Konzernumsatz bei. Dabei wurde eine bereinigte EBIT-Marge von 15 % erzielt.

Beauty Care

In dem Geschäftsfeld “Beauty Care” entwickelt, produziert und vertreibt Henkel Produkte für Haare, Körper, Haut und die Mundhygiene. Bekannte Marken in diesem Segment sind zum Beispiel Schwarzkopf, Fa, oder Dial. Henkel verkauft diese Produkte sowohl an private Konsumenten, als auch Fachleute – hauptsächlich Friseure.
In diesem Geschäftsbereich wurden 2020 6,7 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaftet – 2,8 % weniger, als im Vorjahr. Beauty Care erwirtschaftet damit mit rund 19 % des Gesamtumsatzes von Henkel. Die bereinigte EBIT-Marge lag bei genau 10 %.

Wachstum, Bilanz und Zukunftsaussichten

Der Aktienkurs von Henkel über die letzten Jahre ist kein Anblick, den Investoren gerne sehen. Seit 2017 ging es stetig bergab, aktuell notiert die Aktie bei ähnlichen Kursen wie in 2014 und knapp 40 % unter dem Allzeithoch.
Grund dafür: Henkel kommt einfach nicht auf Wachstumskurs. Der Umsatz liegt aktuell nur knapp über dem Niveau von 2016. Der Jahresüberschuss sogar deutlich darunter. Natürlich ist das Jahr 2020 ein Ausnahmejahr; doch auch in den Vorjahren ist es Henkel nicht gelungen, organisch signifikant zu wachsen. Grund dafür sind der eher zyklische Klebstoffmarkt sowie Konkurrenzdruck im Bereich der Hygieneprodukte durch günstige Hausmarken von Aldi und Co.

Immerhin: Mit der Erholung in 2021 konnte auch Henkel wieder positive Zahlen berichten. In den ersten 3 Quartalen 2021 wurde 8,6 % mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaftet – damit wurden sogar die “Pre-Covid”-Werte von 2019 um 3,1 % geschlagen. Ob diese Werte bereits das Resultat aus der neuen strategischen Ausrichtung unter CEO Knobel sind, ist noch nicht klar. Henkel möchte sich mehr auf innovative und nachhaltige Produkte fokussieren und dabei die Chancen der Digitalisierung nutzen, um zurück zum Wachstum zu finden.
Die Märkte, die Henkel bedient, sind weiterhin intakt und wachsen langsam. In Zukunft wird Henkel vermutlich auf einem ähnlichen Niveau mitwachsen können – die Zeiten von hohem einstelligen Umsatzwachstum sind aber wohl vorbei.

Bilanziell gibt es bei Henkel nichts zu meckern. Eine geringe Nettoverschuldung und starker Free-Cash-Flow sorgen für eine hohe finanzielle Stabilität. Dafür gibt es von Standard & Poor’s ein glattes A-Rating. So hat Henkel auch in Zukunft günstige Finanzierungsmöglichkeiten.

Durch die starke finanzielle Lage ist Henkel auch in der Lage, eine solide Dividendenpolitik zu fahren. Aufgrund des schwachen Kurses ist die Dividendenrendite aktuell mit 2 % historisch relativ hoch. Langfristig strebt der Konzern aus Ausschüttungsquote von 30 bis 40 % an.

Henkel im AAQS AlleAktien Qualitätsscore

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erreicht Henkel 6 von 10 Punkten.