Skip to content
Aktie Analyse

JD.com Aktie Analyse

WKN
A2P5N8
Symbol
9618.HK
Sektor
Zyklischer-Konsum
Webseite
JD.com
Investor Relations
Investor Relations

JD.com ist nach Volumen der #1 eCommerce Händler in China mit Sitz in Beijing. Die Mission des Unternehmens ist es, das vertrauenswürdigste Unternehmen der Welt zu werden.

Die Geschichte von JD.com beginnt 1998 als Richard Liu mit gerade einmal 1500 € einen Elektroeinzelhandel namens JingDong gründet. 2003 war Richard Liu aufgrund der damaligen Sars Pandemie in China dazu gezwungen, seinen Einzelhandel zu schließen. Deshalb baute er kurzerhand einen Onlineshop auf, um seine Produkte weiterhin verkaufen zu können. Das Geschäft war so lukrativ, dass er 2004 seinen offline Einzelhandel schloss, um sich auf den online Shop zu fokussieren. Im Jahr 2007 begann das Unternehmen damit, ein eigenes Logistiknetzwerk aufzubauen. 2013 beteiligte sich Tencent zu 20 % und JD.com wurde praktisch über Nacht professionell. Die dadurch entstandenen Synergieeffekte konnten beide Firmen hervorragend für sich nutzen. Im selben Jahr beteiligten sich zusätzlich Alphabet (1 %) und Walmart (12 %) an JD.com. Ein Jahr später erfolgte dann bereits der IPO an der Hongkonger Börse.

CEO ist nach wie vor der Gründer Richard Liu. Erfreulicherweise hält dieser immer noch knapp 16 % aller JD.com Aktien. Weiter Großinvestoren sind wie bereits erwähnt Tencent und Walmart. Welche nicht nur als Investoren, sondern auch als strategische Partner agieren.

Branchenanalyse

JD.com operiert im eCommerce Markt. Überwiegend in Asien. Der Markt profitiert enorm vom steigenden Wohlstand Chinas. Die Mittelschicht wächst. Ebenso der Umsatz der Branche. Jedoch ist es das Ziel des Unternehmens, im globalen online Einzelhandel tätig zu werden. Dieser boomt seit zwanzig Jahren und es ist kein Ende in Sicht. Immer mehr Entwicklungsländer werden wohlhabend und die Bevölkerung shoppt online. In der nahen Zukunft werden die meisten Produkte online gekauft. Durch die Coronapandemie konnte das Branchenwachstum zusätzlich beschleunigt werden.

Geschäftsmodell

JD Einzelhandel
Das Unternehmen hat 441 Millionen monatlich aktive Kunden. Wenn man bei JD bestellt, dann kann man sich sicher sein: Das Produkt ist echt. Apple, Tag Heuer, Nestlé, Unilever, Adidas, SK-II, P&G, Lego und tausende weitere Premium-Marken verkaufen ihre Produkte dort. Damit löst JD ein gigantisches Problem sowohl für die Chinesen als auch die Marken. Im Zweifel kauft man immer bei JD ein. Das passt auch zur Mission von JD: Sie wollen das vertrauenswürdigste Unternehmen der Welt werden.
Unter JD Plus ist die Premiummitgliedschaft mit 20 Mio. zahlenden Abonnenten. Wer Mitglied ist, der erhält stets erreichbaren Kundensupport, kostenlose Lieferung und Rabatte auf besonders begehrte Produkte.
Unter JoyBuy.com können auch Europäer und Amerikaner Produkte bei JD.com bestellen.

JD Worldwide
Internationale Firmen können auch ohne Niederlassung in China Qualitätsprodukte an chinesische Konsumenten verkaufen, was vorher nicht möglich war. Das ist in China eine echte Disruption, denn westliche Luxusgüter sind dort so begehrt wie in kaum einem anderen Land.

Logistik
JD ist einer der größten Logistikkonzerne in China und mit Sicherheit der fortschrittlichste. Die Logistikzentren sind überwiegend unbemannt. Der Transport erfolgt individuell je nach Produkt. Bald sollen Drohnen eine Lieferung bis an die Haustür ermöglichen.
Der Unterschied zur Konkurrenz: JD kann Pakete schneller und effizienter ausliefern als alle Konkurrenten, die auf ein ineffizienteres, langsameres und teureres Paketsystem ausweichen müssen. Unter Retail as a service soll dieses Paketsystem auch für andere Firmen zugänglich gemacht werden.

JD Health
Hier kann man ein Abo für kostenlose Telemedizin abschließen. Der Arzt steht einem dann 24h am Tag zur Verfügung. Ebenfalls enthalten ist eine Online-Apotheke mit einer Lieferzeit von garantiert 30 Minuten. Wer dringend ein Arzneimittel braucht, der hat es in weniger als 30 Minuten bei sich in der Wohnung (laut der Webseite). Umsatz wird mit den Produkten verdient, die von den Ärzten empfohlen werden.

Worin unterscheidet sich JD.com von anderen großen eCommerce Unternehmen?

JD steht für Authentische Produkte welche sofort geliefert werden. Genau das ist die schwäche von Alibaba, Wish.com und eBay. Man weiß nie, ob man ein authentisches, originales Produkt bekommt, oder ob es doch Fake ist. Ein weiteres Problem der Kunden ist, dass man oft nicht weis, wann das Produkt wirklich ankommt.
Wish.com ist in beinahe allen Bereichen das perfekte Gegenteil von JD.com: kein Kundenservice, extrem günstige Produkte von sehr geringer Qualität, 2-6 Wochen Lieferzeit aus Asien. Jedoch können trotz großer Unterschiede beide Geschäftsmodelle erfolgreich sein. Sie sprechen verschiedene Kundengruppen an.

Dividende

JD.com zahlt keine Dividende. Die Anzahl der ausstehenden Aktien steigt jährlich mit etwa 7 %. Grund dafür sind Mitarbeiterboni. Das erscheint erst einmal viel, macht aber Sinn: Gutes Personal kann so besser angeworben und gehalten werden.

JD.com AlleAktien Qualitätsscore (AAQS)


Verwandte Artikel