Skip to content
Aktie Analyse

MercadoLibre Aktie Analyse

WKN
A0MYNP
Symbol
MELI
Sektor
Zyklischer Konsum
Investor Relations
Investor Relations

Mercado Libre (steht für „freier Markt“) ist ein börsennotiertes Unternehmen aus Argentinien, welches sich das Ziel gesetzt hat, den Handel in Lateinamerika zu demokratisieren.

MercadoLibre verdient Geld, indem sie Händler eine Plattform zur Verfügung stellen, mit der sie den gesamten Verkauf abwickeln können. Darüber hinaus übernimmt MercadoLibre sogar die Logistik und bietet die Abwicklung des Zahlungsverkehrs an sowie eine Kreditvergabe.

Geschichte

MercadoLibre wurde 1999 von dem Stanford-Student Marcos Galperin in Argentinien gegründet. Die Pläne entstanden bereits während seines Studiums in der USA und ein Professor stellte den Kontakt zu Investor John Muser her, welcher ihm die nötigen Mittel zu Verfügung stellte. Nach dem Start in Argentinien dehnten sie ihre Geschäftstätigkeit schnell auf Brasilien, unter dem Namen MercadoLivre und weiteren lateinamerikanischen Ländern aus.

Im Jahr 2001 übernehmen sie das brasilianische Unternehmen iBazar von Ebay. Im Gegenzug erhält eBay 19,5 % der Anteile an MercadoLibre, eine strategische Partnerschaft wird geschlossen.

2003 gründet MercadoLibre eine Micropayment-Plattform namens MercadoPago, die dazu gedacht ist, Zahlungsabwicklungen zu erleichtern.

MercadoLibre hat sich im US-Handelsregister als MercadoLibre Inc. registriert und ist das erste lateinamerikanische Unternehmen, welches im Jahr 2007 an der Nasdaq unter dem Ticker MELI einen Börsengang durchgeführt hat.

Sie weiten ihre Marktmacht aus und übernehmen zu diesem Zweck auch einige konkurrierende Unternehmen wie z. B. DeRemate.com oder Classified Media Group aus dem E-Commerce-Bereich.

Zwischen 2013 und 2020 baut das Unternehmen seine Logistiksparte aus, es will seine eigene Flugzeugflotte betreiben. Heute ist MercadoLibre der mit Abstand führende Onlinehändler in Lateinamerika. Darüber hinaus ist das Unternehmen gleichzeitig ein innovativer Fintech-Konzern und erfolgreicher Logistiker.

Mission

MercadoLibre will den Handel und den Zugang zu Geld demokratisieren, indem sie ihre Dienste über die gesamte Wertschöpfungskette verteilt, in über 18 lateinamerikanischen Ländern anbieten. Dort ist es üblich, dass Menschen keinen Zugriff auf das Internet haben und auch kein Bankkonto eröffnen können.

MercadoLibre erschafft, um dieses Problem zu lösen, ein ganzes E-Commerce- und Payment-Ökosystem, welches dann von möglichst vielen Menschen genutzt werden kann. Sogar für einzelne länderspezifische Herausforderungen wird an Lösungen gearbeitet.

Management

Marcos Galperín ist Gründer und Geschäftsführer von MercadoLibre und hält über seine Stiftung 8 % der Aktien. Er hat Finanzwissenschaften an der Wharton School der University of Pennsylvania studiert und im Jahr 1999 seinen MBA an der Stanford Business School abgeschlossen.

Er ist mittlerweile einer der erfolgreichsten Unternehmer Argentiniens und hat für seine Leistungen etliche Preise und Auszeichnungen bekommen.

Branche

MercadoLibre hat sich im E-Commerce und im Finanzdienstleistungssektor im lateinamerikanischen Raum positioniert. Viele Menschen haben in dieser Region noch kein Internet, lediglich 58 %, im Vergleich zu den USA mit 98 %, ein Riesenmarktpotential.

Es werden bisher nur 7 % des Handels online abgewickelt. Mit wachsendem Wohlstand, flächendeckender Verfügbarkeit des Internets und besserer Infrastruktur wird dieser Anteil zunehmen, in der USA findet beispielsweise bereits 20 % des Handels Online statt.

In Lateinamerika besitzen lediglich 51 % der Bevölkerung ein Bankkonto, das Transaktionsvolumen wächst mit 10,5 % pro Jahr im E-Commerce. MercadoLibre ermöglicht dem Kunden den Online-Handel auch ohne Bankkonto, indem bar an einem Geldautomaten oder in einer Poststelle bezahlt werden kann.

Geschäftsmodell

MercadoLibres Einnahmen stammen aus zwei unterschiedlichen Quellen:

  1. Onlinehandel (64 %)
  2. Finanzdienstleistungen (36 %)

Beim Onlinehandel wuchs der Umsatz in den letzten 3 Jahren mit 75 % p.A. MercadoLibre stellt die Plattform zur Verfügung, über die Händler ihre Verkäufe abwickeln können. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen mit seiner Logistiksparte die Paketzustellung.

Im Bereich der Finanzdienstleistungen, wo ein Umsatzwachstum von 53 % p.A. in den letzten 3 Jahren verzeichnet wurde, verdient MercadoLibre Geld durch die Abwicklung des Zahlungsverkehrs sowie die Kreditvergabe.

Aufbauend auf dem Kerngeschäft, hat das Unternehmen geschickt in weitere Geschäftsfelder expandiert und hierdurch einen Burggraben geschaffen. MercadoLibre hat es hierbei verstanden, die wirtschaftlichen, geografischen sowie kulturellen Herausforderungen des lateinamerikanischen Marktes zu meistern. Es bestehen hier nahezu unbegrenzte Wachstumsmöglichkeiten.

MercadoLibre bildet den Kern des Angebots. Über diesen Online-Marktplatz werden Waren getauscht. Zusätzlich übernimmt das Unternehmen den Versand. MercadoLibre verdient sein Geld mit einer prozentualen Verkaufsprovision.

MercadoShops ist eine Erweiterung, die sich an gewerbliche Kunden richtet. Sie haben die Möglichkeit, in einem Abo-Modell eine eigene Shop-Landingpage auf der Webseite einzurichten.

MercadoPago ist die Finanzdienstleistungssparte des Konzerns, vergleichbar als ein lateinamerikanisches PayPal. Da nur wenige Menschen ein klassisches Bankkonto besitzen, wird dieser Schritt übersprungen und das Geld wird bei Partnern auf einen Account eingezahlt. MercadoAds bietet Händlern die Möglichkeit, ihre Produkte im Online-Marktplatz zu bewerben.

MercadoCrédito unterstützt Käufer sowie Verkäufer durch das Angebot von Finanzierungen, denn in Lateinamerika ist es für die meisten Gewerbetreibenden schwer, einen Kredit von der Bank zu bekommen.

MercadoEnvios ist für die Logistik verantwortlich. In der letzten Zeit wurde viel in die Transportinfrastruktur investiert, um zahlreiche Logistikcenter und eine Flugzeugflotte aufzubauen. Diese Ermöglichung eines reibungslosen und schnellen Versands ist ein großer Wettbewerbsvorteil für das Unternehmen.

MercadoLibre erschafft ein noch nie dagewesenes E-Commerce-Ökosystem und revolutioniert nebenbei das Finanzsystem

Der lateinamerikanische E-Commerce sowie der Finanzmarkt bieten zukünftig riesige Chancen. Lateinamerika hat 657 Mio. Einwohner, von denen bisher 42 % keinen Zugang zum Internet haben und 49 % kein Bankkonto. Ihre Mission ist es, den Handel und Zugang zum Geld zu demokratisieren und haben dafür ein E-Commerce- und Payment-Ökosystem geschaffen.

MercadoLibre AlleAktien Qualitätsscore

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erreicht MercadoLibre 7 von 10 Punkten. Der Umsatz wuchs seit 2010 jährlich mit 33,7 %. Auch das EBIT ist 5,5 % p.a. gestiegen. Der Punkteverlust ist auf den Verlust nach Steuern im letzten Jahr zurückzuführen.


Verwandte Artikel