Skip to content
Aktie Analyse

PayPal Aktie Analyse

WKN
A14R7U
Symbol
PYPL
Sektor
Informationstechnologie
Webseite
PayPal
Investor Relations
Investor Relations

PayPal ist ein führender Online-Bezahldienst für Bezahlungen im Internet. Das Unternehmen ermöglicht es Kunden, so einfach, bequem und sicher wie möglich im Internet zu bezahlen. PayPal verfügt über 403 Millionen aktive Accounts – eine gewaltige Kundenbasis, die im Jahr 2020 rund 936 Mrd. USD umgesetzt haben. Immer mehr Kunden melden sich bei PayPal an und die bereits angemeldeten Kunden werden immer aktiver. Dadurch wachsen Umsatz und Gewinn stark – und PayPal wird zur begehrten Fast Grower Aktie. Das Unternehmen profitiert vom E-Commerce Trend, denn bei Onlinebestellungen kann nicht mit Bargeld bezahlt werden. Die Branche wächst mit 20% p.a. und bisher werden erst 10 % aller Einkäufe online getätigt, es besteht noch über Jahre hinweg erhebliches Wachstumspotential. Zudem profitiert Paypal als Zahlungsdienstleister in der aktuellen Corona-Situation von der gestiegenen Nutzung von Online-Shoppingangeboten.

1999 gründeten Elon Musk (X.com) und Peter Thiel (Confinity) eigene Unternehmen, mit denen sie das Ziel verfolgten, Banking-Angebote online zur Verfügung stellen. Ziel war eine einfache und bequeme Bezahlung von Internet-Bestellungen. Im Jahr 2000 fusionierten beide Unternehmen zu PayPal, welches 2002 von eBay aufgekauft wurde. eBay verfolgte die Strategie, dass sich der Umsatz erhöhen würde, wenn die Kunden einfach, bequem und vor allem sicher bezahlen könnten und für PayPal hatte es den Vorteil, dass eBay eine gewaltige Kundenbasis hatte, die ihnen einen Vorsprung vor der Konkurrenz ermöglichte. Seit 2015 ist PayPal wieder ein eigenständiges Unternehmen und schaffte es, sich seitdem für immer mehr Online-Shops zur Bezahlalternative zu entwickeln. Seit 2014 ist Dan Schulman der CEO; er hat eine lange und erfolgreiche Karriere vorzuweisen. Seinen beruflichen Werdegang startete er bei AT&T und wurde dort Leiter des Kundenservice, baute den Telekom Riesen Verizon auf und wurde danach CEO des jetzigen Booking Holdings. Nach ein paar Jahren beim Kreditkarten-Unternehmen American Express ging er zu PayPal und wurde dort direkt CEO.

Geschäftsmodell PayPal

Aus Sicht der Endkunden

Man kann sich schnell und einfach registrieren und anmelden, sofort in zahlreichen Internet-Shops bezahlen und das Ganze bequem mit einem Klick ohne Kosten. Zusätzliche Features sind, dass man Geld an Freunde überweisen kann und das Unternehmen dem großen Trend zu Konsumkrediten gefolgt ist. Man kann so zinslos in vier Raten mit „Pay in 4“ einkaufen und sich somit teurere Produkte kaufen, als es eigentlich möglich ist. Zudem hat sich PayPal eine hohe Reputation erarbeitet, sodass man dem Unternehmen immenses Vertrauen entgegenbringt. Das ist das Resultat aus der hohen Sicherheit für den Kunden sowie dem exzellenten Kundenservice. Für PayPal bedeutet das im Umkehrschluss ein Wachstum von 34% pro Jahr seit 2010 und auch die Anzahl der Transaktionen pro Account steigt mit 10% pro Jahr an.

Aus Sicht der Endkunden

Durch das große Netzwerk von Kunden kann das verkaufende Unternehmen mehr Kunden erreichen, die ohne PayPal-Bezahlmöglichkeit keinen Einkauf tätigen würden. Außerdem bekommen die Unternehmen ihr Geld garantiert und sofort, auch bei Ratenkäufen.

Lediglich hohe Gebühren von ca. 2% sind für die Verkäufer ein negativer Aspekt, wobei sich jedoch aufgrund des Preiskampfes mit konkurrierenden Unternehmen ein fallender Trend abzeichnet. Da sich gleichzeitig das Transaktionsvolumen und die Anzahl der Transaktionen erhöhen, sind Umsatz und Gewinne dennoch stark gestiegen.

Erschaffung eines Ökosystem aus Zahlungsdienstleistungen.

Gestartet ist das Unternehmen als bloßer Zahlungsvermittler im Internet und hat sich seit dem Börsengang 2014 neuerfunden und ein ganzes Netzwerk aus Zahlungsdienstleistungen aufgebaut.

PayPal

Das Unternehmen ist der erfolgreichste Zahlungsvermittler im Internet und kommt auf einen Marktanteil von 55%. Es ist eine simple App, in der man bezahlen kann, seinen Freunden Geld schicken kann und Konsumkredite aufnehmen kann.

Venmo

Ist eine App, die besonders beliebt in den USA ist und sich an die Generation Z (ab Jahrgang 1997) wendet. Sie ist wie ein soziales Netzwerk aufgebaut und man kann sich unter Freunden teilen, wofür man Geld ausgegeben hat und beispielsweise die Pizza dann ganz einfach teilen. Mittlerweile bieten gegen Gebühren immer mehr Finanzdienstleistungen an.

Zettle

Zettle stellt für kleine Unternehmen Bezahlterminals her, um digitale Zahlungen anzunehmen, denn für viele Ladenbesitzer wäre eine professionelle Registrierkasse zu teuer. Mit dieser Lösung lassen sich mit einem kleinen handlichen Gerät Kreditkarten sowie mobile Zahlungen wie Apple Pay annehmen. PayPal erhebt hierbei eine Gebühr auf den Umsatz.

Braintree

Braintree ist eine Zahlungsschnittstelle für Onlineshops, um mehrere Zahlungsmethoden anbieten zu können. So kann der Schritt umgangen werden, mit Visa, Mastercard, und Co. eigene Verträge auszuhandeln.

Honey

Honey ist eine Browser-Erweiterung, die Gutscheine sammelt und automatisch den Nutzer beim Online-Shopping an den Gutschein erinnert und ihn einsetzt. Man spart viel Geld, wenn man Honey benutzt und für PayPal entsteht eine hohe Kundenbindung.

Xoom.

Xoom ist ein Dienst, der in PayPal integriert ist, um Zahlungen international günstig zu versenden. Man kann Geld digital und international zu günstigen Wechselkursen versenden. So erschließt PayPal viele Schwellenländer.

PayPal als Krypto-Broker

In den USA und Großbritannien kann man Standard-Kryptowährungen kaufen. PayPal verdient hier Geld mit dem Spread, also der Differenz zwischen An- und Verkaufspreis.

Aussichten bei PayPal

Seit dem Beginn von PayPal als Vorreiter im Bereich „Sicherheit im Internet“ hat sich viel getan. Das eCommerce-Geschäft hat sich gut entwickelt und PayPal ist hier die Nummer 1. Zudem haben sie viele Finanz-Startups für die Zukunft aufgekauft.

Mittlerweile bieten sie für alle Zahlungsthemen eine Lösung. Zahlungen im Internet, Zahlungen im Laden, Cashback-Programme, Kryptowährungen, P2P-Zahlungen zwischen Freunden und jetzt auch noch Konsumentenkredite. PayPal bindet seine Kunden immer weiter in sein Ökosystem ein. Die Anzahl der Nutzer wächst kontinuierlich, aber vor allem die Anzahl der Zahlungen wächst. Das zeigt, dass PayPal einen immer größeren Stellenwert im Leben vieler Menschen hat.

PayPal AAQS AlleAktien Qualitätsscore

▲ Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erzielt PayPal 10/10 Punkten und ist damit eine echte Qualitätsaktie.