Skip to content
Lexikon

Chief Financial Officer (CFO)

CFO ist die Abkürzung für Chief Financial Officer. So wird das Vorstandsmitglied bezeichnet, welches sich primär um die Finanzierung des Unternehmens kümmert. Aufgaben sind das Bewerten von Investitionen oder das Vorbereiten von Kapitalmaßnahmen.

  1. Der CFO gehört zu den wichtigsten Führungskräften eines Unternehmens.
  2. Die meisten CFOs haben ein Studium der Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen.
  3. Die Rolle des CFO hat sich in den letzten Jahren stark verändert.

Aufgaben des CFO

Wie oben bereits erwähnt, haben sich diese Anforderungen in den letzten Jahren stark verändert.

Früher waren die Aufgaben eines Chief Financial Officers quasi die eines Buchhalters. Er war dafür verantwortlich, alle Zahlungen in eine Bilanz und eine Gewinn- und Verlustrechnung zu überführen. Zudem musste er Investitionen (z.B. Kauf einer neuen Produktionsmaschine) hinsichtlich ihrer Vorteilhaftigkeit (lohnt sich die Ausgabe?) beurteilen. Bei diesen Tätigkeiten ist die korrekte Ausführung sehr wichtig. Es wurden in der Vergangenheit aber keine großen strategischen Entscheidungen über das Unternehmen von CFOs getroffen. Das war Aufgabe des Chief Executive Officers (CEO).

Heute hat sich dieses Bild deutlich gewandelt. Ein moderner CFO arbeitet an der Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie mit und versucht diese zu finanzieren.

Früher wäre eine übliche Frage an den CFO gewesen „Wir wollen Maschine X kaufen. Lohnt sich das und können wir uns das leisten?“. Eine modernere Fragestellung wäre „Wir wollen in Geschäftsbereich X expandieren. Wie können wir unser Kapital für diese Aufgabe am besten einsetzten?“.

Weitere Aufgaben sind die Vorbereitung von wichtigen Kapitalmaßnahmen. Dazu gehört die Aufnahme eines großen Kredites oder zum Beispiel die Planung eines Börsengangs.

Bei Aufgaben, welche die Börse betreffen, wird häufig eine Investmentbank zur Beratung und Umsetzung hinzugezogen.

Mögliche Verwechslungsgefahr beim Titel CFO

Im Jahr 1990 hat die US-Regierung den „Chief Financial Officers Act“ verabschiedet. Ziel war die Modernisierung der Behördenstrukturen durch Implementierung von Praktiken aus der Wirtschaft. Eine konkrete Folge dieses Gesetzes ist zum Beispiel, dass alle 23 Bundesbehörden der USA einen eigenen CFO bekommen haben. Diese Beamte werden also auch CFO genannt, haben aber teilweise andere Aufgaben als die Chief Financial Officers von Unternehmen.

Berühmte CFOs und deren Gehalt

Das Magazin „Finance“ bestimmt einmal pro Jahr einen „CFO des Jahres“. Die Auswahl ist allerdings auf deutsche Unternehmen beschränkt. Für das Jahr 2021 gewann diesen Titel Melanie Kreis. Sie ist CFO des DAX-Unternehmens Deutsche Post. Die Jury würdigte unter anderem die Einführung von ESG-Standards (Environmental, Social, Governance (deutsch: Nachhaltigkeitskriterien)) und die Digitalisierung der Finanzabteilung unter ihrer Leitung.

Die bestbezahlten CFOs kommen aus den großen amerikanischen Tech- und Softwarekonzernen. Platz 1 belegte 2019 Ruth Porat von Alphabet mit einem Jahresgehalt von circa 47 Millionen US-Dollar. Die Top 5 werden durch die CFOs von Apple, Facebook, Intel und Anaplan vervollständigt. Sie verdienen zwischen 26,5 Millionen US-Dollar und 16 Millionen US-Dollar.

Allgemein lässt sich feststellen, dass ein CFO deutlich weniger Gehalt erhält als der CEO der gleichen Firma.

Die Bezeichnung CEO

Mitglieder eines Vorstandes werden im amerikanischen Sprachraum meist mit Titeln nach dem Muster CxO bezeichnet. X ist hierbei der variable Teil und hängt von dem jeweiligen Spezialgebiet der Vorstandsmitglieder ab. C steht, wie oben bereits erwähnt, für Chief und O für Officer. In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten CxO-Positionen aufgelistet. Es gibt davon aber mehrere Hundert, welche genutzt werden, ist von Firma zu Firma unterschiedlich.

AbkürzungTitelAufgabe
CEO
Chief Executive Officer
Geschäftsführung, Entscheidung über strategische Ausrichtung
CFO
Chief Financial Officer
Planung der Unternehmensfinanzierung (Börsengang, Kreditaufnahme, etc.)
CTO
Chief Technology Officer
Entwicklung der Kerntechnologie des Unternehmens
CDO
Chief Data Officer
Umgang und Auswertung der erworbenen Daten
CLO
Chief Legal Officer
Rechtliche Belange des Unternehmens, Strategien bei Gerichtsverhandlungen

Da die Aufgabenbereiche weit auseinander gehen, gibt es auch keinen typischen Bildungsweg, um CxO zu werden. Während für die Stelle als CLO ein Jura-Studium von Vorteil wäre, sollte ein CDO sich mit Programmierung und Daten (Informatik-Studium) gut auskennen.

AlleAktien Newsletter

Jetzt abonnieren und nichts mehr verpassen.
Jede Woche Aktienanalysen, die besonders tiefgründig recherchiert sind. Komplett unabhängig, ehrlich, transparent.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

Ü

U

V

W

X

Z