fbpx

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Johnson & Johnson Aktienanalyse: Weltbeste Unternehmensbilanz und seit 57 Jahren steigende Dividende

AlleAktien-Johson-&-Johnson-Logo-J&J

Aktienanalyse Johnson & Johnson
WKN 853260
Preis 134 USD
Ausstehende Aktien 2.724 Mio.
Marktkapitalisierung 365.000 Mio. USD
Nettoverschuldung 10.800 Mio. USD
Enterprise Value 375.800 Mio. USD
Datum 06.02.2019
Free Cash Flow-Rendite 6,8%
Renditeerwartung 10,8-11,8%
Dividendenrendite 2,8%

Überblick: Johnson & Johnson ist das größte Gesundheitsunternehmen der Welt

  • Johnson & Johnson (J&J) ist ein riesiges Gesundheitsunternehmen. Insgesamt 260 eigenständige Unternehmen werden drei Sparten zugeordnet. Die wichtigste Sparte ist das Pharmageschäft. Johnson & Johnson ist einer der größten Hersteller von verschreibungspflichtigen Medikamenten. In der Sparte Medizinprodukte verkauft J&J medizinische Produkte wie künstliche Hüft- und Kniegelenke, Sterilisationsprodukte sowie Produkte zur Blutzuckermessung. In der kleinsten der drei Sparten, dem Konsumentengeschäft, werden frei verkäufliche Produkte zur Körperpflege, Babypflege, Mundhygiene und Körperhygiene verkauft. Zu den bekanntesten Marken dieser Sparte zählen Johnson & Johnson, Penaten, bebe und Listerine
  • Durch diese extrem breite und gut diversifizierte Aufstellung über drei Sparten ähnelt J&J einem Gesundheits-ETF. Die Umsatz- und Gewinnentwicklung ist extrem stabil. Das Unternehmen konnte den operativen Gewinn in den letzten 35 Jahren in jedem einzelnen Jahr steigern. Auch in Zukunft dürften weitere Gewinnsteigerungen möglich sein: Denn durch den medizinischen Fortschritt, eine steigende Lebenserwartung und den wirtschaftlichen Aufstieg in Schwellenländern steigt die Nachfrage nach medizinischen Produkten kontinuierlich an
  • Die Dividende wird bereits seit 57 Jahren in jedem Jahr erhöht. Die Dividendenrendite liegt mit 2,8% im attraktiven Bereich, zumal die Ausschüttungsquote deutlich unter 50% liegt
  • Es gibt kein Unternehmen, das ein besseres Rating bekommt. J&J verfügt mit einem AAA-Rating über eine bessere Bonität als die Vereinigten Staaten von Amerika (AA). Die Gründe dafür: J&J ist sehr breit aufgestellt, das Geschäftsmodell ist nicht von der Konjunktur abhängig, J&J ist nahezu schuldenfrei
  • Trotz dieser enorm guten Bonität und guten Aussichten liegt die Free Cash Flow-Rendite bei attraktiven 6,8%
  • Ist die J&J-Aktie aktuell also unterbewertet oder ist der Kursrückgang der letzten Monate aufgrund des neu aufgekommenen Baby-Puder-Skandals gerechtfertigt?
  • Lies dir jetzt die Premium-Aktienanalyse zu Johnson & Johnson durch und tauche in eines der wertstabilsten Unternehmen der Welt ein. Erfahre Details, die du so garantiert noch nicht gekannt hast. Erfahre, ob die Dividende von J&J tatsächlich sicherer als eine Staatsanleihe der USA ist

Du bist bereits Mitglied? Log dich hier ein
AlleAktien Premium ♕ testen »